Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Südlink-Gegner organisieren Sternmarsch am Ostermontag
Aus der Region Region Hannover Garbsen Südlink-Gegner organisieren Sternmarsch am Ostermontag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 17.04.2019
Mit Bannern, wie hier am Ortseingang nach Frielingen, protestieren Bürger gegen den geplante Verlauf der Stromtrasse Südlink durch Garbsen. Quelle: Jutta Grätz (Archiv)
Garbsen

Die Initiative Garbsen gegen Südlink will ein starkes und überregionales Zeichen setzen: Die Vertreter der Bürgerinitiative (BI) organisieren für Ostermontag, 22. April, von 13 bis 17 Uhr, eine Großdemonstration gegen den Verlauf der geplanten Stromtrasse. Ziel des Sternmarsches ist um 14 Uhr der Dorfplatz in Horst an der Lehmstraße. Zeitgleich demonstrieren Gegner aus vier Bundesländern: BIs aus Niedersachsen, Thüringen, Hessen und Bayern rufen parallel zu dem länderübergreifenden Protest auf.

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Die Teilnehmer des Demonstration starten aus drei Richtungen. Treffpunkt für die Radfahrer ist um 13 Uhr am Rathausplatz in Garbsen-Mitte. Die Gruppe fährt über Meyenfeld, Zwischenstopp ist um 13.40 Uhr am Dorfplatz an der Leistlinger Straße. Dort können sich weitere Teilnehmer anschließen. In Schloß Ricklingen treffen sich die Südlink-Gegner um 13 Uhr an der Barockkirche an der Voigtstraße und marschieren von dort zu Fuß nach Horst. In Frielingen beginnt der Sternmarsch um 13 Uhr am Hotel Bullerdieck, Bürgermeister-Wehrmann-Straße 21. Zur Sicherheit der Teilnehmer nutzen diese, wenn möglich, Fuß- und Radwege.

BI informiert in Horst über Trasse und Alternativen

Ab 14 Uhr informiert die BI am Horster Dorfplatz unter anderem über den geplanten Trassenverlauf. Die Netzbetreiber Tennet und Transnet hatten im Februar mitgeteilt, dass sie für die insgesamt 700 Kilometer lange Trasse ein Verlauf westlich von Hannover favorisieren – auch über Garbsen, Seelze und Neustadt. Die BI will nicht nur den Südlink-Plan durch Garbsen verhindern, sondern auf Alternativen hinweisen. „Wir setzen uns für eine dezentrale Energieversorgung ein“, sagt Biolandwirt Joachim Wieding. Das Erdkabel sei ein massiver Eingriff in die Bodenstruktur. Für die Teilnehmer des Sternmarsches sind am Horster Dorfplatz Bratwürstchen und Getränke vorbereitet. Die Musiker der Band Hot4Jazz und Comedian Dittmar Bachmann unterhalten die Besucher.

Info: Die Netzbetreiber beteiligen die Öffentlichkeit mit sogenannten Infomärkten an den Planungen zur Stromtrasse Südlink. Die einzige für die Region Hannover vorgesehene Veranstaltung ist für Mittwoch, 29. Mai, 16 Uhr bis 19 Uhr im Schulzentrum I am Planetenring 7 im Garbsener Stadtteil Auf der Horst geplant. Bei dem Treffen präsentieren Tennet und Transnet auch die Ergebnisse von Raum- und Umweltverträglichkeitsprüfungen. Bürger können mit den verantwortlichen Planern ins Gespräch kommen sowie Hinweise und Anregungen geben.

Mit Mahnfeuern, wie hier zwischen Frielingen und Horst haben Südlink-Gegner Mitte März den geplanten Verlauf der Trasse mit zahlreichen Lichtern markiert. Quelle: Jutta Grätz (Archiv).

Von Jutta Grätz

Vor der Grundschule Stelingen gilt ein absolutes Halteverbot. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, müssen die neu eingerichtete Hol-und-Bringzone nutzen. So sollen Staus vermieden werden.

20.04.2019

Der Tennisverein Berenbsotel lädt alle Interessierten für Mittwoch, 1. Mai, auf sein Gelände Im Fuchsfeld ein. Dort kann jeder den Sport ausprobieren und sich über eine Mitgliedschaft informieren.

20.04.2019

Kurse und Treffs aus den Bereichen Musik, Kunst und Kunsthandwerk bietet das neue Programm des Kulturhauses Kalle in Havelse. Auch eine neue Bürgerausstellung zum Thema „Kleinkariert“ ist geplant.

17.04.2019