Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Das ist das neue Programm der VHS Hannover Land für das Frühjahr
Aus der Region Region Hannover Garbsen Das ist das neue Programm der VHS Hannover Land für das Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:58 14.01.2020
Stellen das neue Semesterprogramm der VHS Hannover Land vor: Lisa Mohme (von links), Agnes Wörner, Birgit Schulze und Martina Behne. Quelle: Jutta Grätz
Auf der Horst

Es ist 192 Seiten stark und stellt 951 Kurse vor – von A wie Arabisch bis Z wie Zumba: Das neue Programm der VHS Hannover Land für das erste Semester 2020 ist ab sofort erhältlich. Das Heft für die Monate Januar bis August umfasst ein vielfältiges Spektrum an Seminaren, Veranstaltungen und Fortbildungen, darunter 231 Kurse in Garbsen, 290 in Neustadt, 164 in Wunstorf, 136 in Burgwedel und 92 in der Wedemark. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema Nachhaltigkeit.

Es geht um Nachhaltigkeit

„Nachhaltig leben und Nachhaltigkeit sind in aller Munde“, sagte Martina Behne, Geschäftsführerin des Zweckverbands der VHS Hannover Land bei der Vorstellung des Programms am Montag. „Wir wollen mit unseren Kursen auch immer aktuelle Trends aufnehmen und daher das Bewusstsein dafür in ganz unterschiedlichen Themenbereichen schärfen.“

Im neuen Programm finden sich daher nicht nur Kurse zum Upcyceln von Kleidung und eine Kleidertauschbörse, sondern auch Angebote für das Kochen mit regionalen und saisonalen Produkten sowie der Besuch auf einem Biohof im VHS-Programm Flexi für junge Erwachsene. Lernen an anderen Orten können Kursteilnehmer auch beim Plattdeutschsprechen auf Sylt und beim Pilgern zum Kloster in Neustadt-Mariensee. „Wir wollen den Anteil neuer Kurse auch künftig deutlich erhöhen“, kündigte Behne an. Die Preise bleiben konstant. Im ersten Semester 2019 belegten 8234 Teilnehmer Kurse der VHS.

Gesundheit bleibt Schwerpunktthema in Garbsen

„Wir haben insbesondere unsere Angebote im Bereich Bewegung, Entspannung und Ernährung ausgebaut“, sagte Birgit Schulze, Leiterin der Garbsener VHS-Geschäftsstelle am Planetenring, die auch den Fachbereich Gesundheit verantwortet. Ein neuer Kurs in der Wedemark verspricht Fitnessübungen bei Latino-Rhythmen, ein anderer in Burgwedel vereint Entspannung sowie Kräftigungs- und Wahrnehmungstraining aus der indianischen Tradition.

Ebenfalls neu sind Kurse für junge Mütter, die sich mit der sogenannten Rückbildung nach Schwangerschaften beschäftigen. „Ich habe von vielen Frauen gehört, dass es in Garbsen kaum noch freie Plätze in ähnlichen Kursen bei Hebammen gibt“, sagte Schulze. „Darauf reagieren wir.“

Auch im Bereich Kochen gibt es viele neue Kurse. Die VHS kooperiert unter anderem mit der Garbsener Hobbyköchin Gudrun Holz, Gewinnerin der ZDF-Sendung „Die Küchenschlacht“. Und ob deren Workshops für Fingerfood und feine Suppen oder algerische Küche mit Hobbykoch Tabor Baouche: Die Teilnehmer lernen in der Küche der ehemaligen Förderschule Am Kleegrund im Garbsener Stadtteil Auf der Horst.

951 Kurse, 192 Seiten stark: Das neue Semesterprogramm der VHS Hannover Land mit dem Titel „Gemeinsam was erleben“ ist ab sofort erhältlich. Quelle: Jutta Grätz

Neue Kurse zu Instagram, Clouds und digitaler Fotografie

Neue Wege geht die VHS auch bei Sprachkursen: So ist ein Spanischkurs für Berufstätige 14-täglich geplant, in der übrigen Zeit lernen die Teilnehmer in einer VHS-eigenen Cloud, „wie in einem virtuellen Klassenzimmer“, sagte Behne. Und auch den Umgang mit diesen Onlinedatenspeichern, genannt Clouds, mit Smartphones oder mit 3-D-Druckern können Teilnehmer lernen.

Weitere Seminare beschäftigen sich mit dem sozialen Netzwerk Instagram, dem Schreiben von Blogs und digitaler Fotografie. Diesen Themen widmet sich auch der Tag der digitalen Fotografie, den die VHS für Sonnabend, 25. Januar, organisiert. Die Teilnehmer erwarten von 10 bis 17 Uhr Ausstellungen, Workshops und Vorträge in der Geschäftsstelle in Wunstorf-Luthe.

Das neue Programmheft ist in vielen Einrichtungen in den Gemeinden erhältlich, darunter im Rathaus, in der Stadtbibliothek, in Supermärkten und in den VHS-Geschäftsstellen. „Die Teilnehmer der letzten vier Semester bekommen es per Post nach Hause geschickt“, sagte Behne. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.vhs-hannover-land.de.

Seminare für Unternehmen

Was macht Unternehmen für Bewerber und Mitarbeiter attraktiv? Wie arbeiten mehrere Generationen in einer Abteilung erfolgreich und effektiv zusammen? Wie lassen sich Besprechungen zeitlich knapper und inhaltlich tiefer gestalten? Und wie kommt man mit der neuen Rolle als Führungskraft zurecht? Antworten auf diese Fragen geben die Seminare und Workshops im neu aufgelegten und 33 Seiten starken Sonderprogramm Arbeitswelt der VHS Hannover Land. Die Angebote richten sich an Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter und reichen von Fachvorträgen über Seminare bis zu Teamveranstaltungen.

Zum Programmstart lädt die VHS zu einem kostenlosen Workshop samt Impulsvortrag für Donnerstag, 13. Februar, 15.30 bis 18.30 Uhr, zum Thema „Mitarbeiter halten und finden“ ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung in den Räumen der VHS Garbsen am Planetenring 35 stehen Trends und Tipps zur Arbeitgeberattraktivität. Dozent ist Alexander Lehmann vom Austauschforum Great place to work, es moderiert Agnes Wörner, VHS-Fachbereichsleiterin Arbeitswelt. Um Anmeldungen unter Telefon (05032) 981992 oder per E-Mail an woerner@vhs-hannover-land.de wird gebeten.

Lesen Sie auch

Von Jutta Grätz

Auf die Suche nach dem verlorenen Witz macht sich Kabarettist Timo Wopp in seinem gleichnamigen Programm. Das präsentiert er am Freitag, 31. Januar, um 20 Uhr in der Aula am Planetenring.

15.01.2020

323 Mitglieder sind derzeit in der Stelinger Ortsfeuerwehr aktiv – eine konstante Zahl, wie Ortsbrandmeister Daniel Voigtland bei der Jahresversammlung bestätigte. Zu 58 Einsätzen wurde die Feuerwehr im vergangenen Jahr gerufen.

14.01.2020

Vier Sternsinger der Garbsener Kirchengemeinde St. Raphael sind als Vertreter des Bistum Hildesheim von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen worden. Ihr Urteil: „Sie sieht genau so aus wie im Fernsehen.“

14.01.2020