Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Kammerorchester spielt in der Rathaushalle
Aus der Region Region Hannover Garbsen Kammerorchester spielt in der Rathaushalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.05.2017
Von Anke Lütjens
Das Habermann-Kammerorchester spielt im Garbsener Rathaus. Quelle: privat
Anzeige
Garbsen-Mitte

Das Habermann-Kammerorchester Hannover unter Leitung von Stephan Burk ist mit einem Programm aus Musik des 19. und 20. Jahrhunderts zu Gast im Rathaus. Im Mittelpunkt des Konzertnachmittags stehen Werke von bekannten romantischen Komponisten wie Jean Sibelius und Max Bruch. Sie werden ergänzt durch selten zu hörende, aber ebenso reizvolle Kompositionen von Emanuel Moór, Heitor Villa-Lobos und Alexandre Glazunov.

Ein besonderes Klangerlebnis erwartet das Publikum mit dem Solisten Sebastian Maas, Cellist der NDR-Radiophilharmonie. Er interpretiert ein Cellokonzert des georgischen Komponisten Vaja Azarashvili. Dieses verlangt dem Musiker sein ganzes technisches und gestalterisches Können ab. Zum Abschluss des Konzertes wird er zusammen mit dem Orchester, erweitert um Harfe und Pauken, das "Kol Nidrei" von Max Bruch spielen.

Anzeige

Das Habermann-Kammerorchester aus Hannover beschäftigt sich mit der ganzen Breite der klassischen Musik für Streichorchester. Gelegentlich erweitert sich das Ensemble um einzelne Blasinstrumente oder, wie beim Konzert in Garbsen, um Harfe und Pauken.

Das Ensemble ist ein reines Liebhaberorchester und spielt mittlerweile seit mehr als zehn Jahren unter der musikalischen Leitung von Stephan Burk. Zweimal im Jahr erarbeiten die Musiker ein anspruchsvolles Konzertprogramm und präsentieren es in der Region Hannover.

Der Eintritt ist frei, das Orchester freut sich über eine Spende für seine Arbeit.