Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Nikolausfest: Kreativer Budenzauber in jeder Ecke
Aus der Region Region Hannover Garbsen Nikolausfest: Kreativer Budenzauber in jeder Ecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 08.12.2019
Cody Wendelken (11) lockt junge Besucher aus der nassen Kälte in das Jurtenzelt der Pfadfinder. Quelle: Ann-Christin Weber
Berenbostel

„Wer hier nichts findet, wird auch woanders nichts finden“, sagte Ortsbürgermeister Gunther Koch und eröffnete am Sonnabendnachmittag das Nikolausfest Berenbostel auf dem Festplatz an der Corinthstraße. Bestätigender Applaus schallte über den Festplatz. Und wer nicht überzeugt war, brauchte nur einen Bummel zu wagen. Zum vierten Mal in Folge hatten 20 Vereine und Verbände, die Schulen und die Kirchengemeinden an jeder Ecke des Festplatzes wieder adventlichen Budenzauber für Groß und Klein aufgestellt.

„Schenkt ein Licht“

„Wir sind gut, wir schaffen das“, sagten die aufgeregten Kinder der Kita St. Maria Regina vor ihrem großen Auftritt. Kaum erzählten sie die eingeprobte Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simons“ vor selbst gebastelter Kulisse, wurde der Platz vor der Bühne auch schon eng; immer mehr neugierige Gesichter stießen dazu. „Schenken wir an Weihnachten all denen ein Licht, die es nötiger brauchen als wir“, verkündete Kitaleiterin Aneta Muskalla am Ende und gab jedem Kind ein Teelicht mit nach Hause.

Längst keine Straßenparty mehr

Stolz stand Dorothea Zok am Bühnenrand – die Daumen noch ganz rot vom Drücken für den Auftritt ihrer Tochter Amelie. „Ich finde es toll, dass es hier mehr Angebote für Kinder als für Erwachsene gibt“, sagte die Berenbostelerin, für die das Nikolausfest Tradition geworden ist. Das frühere Image der Straßenparty am Dorfplatz habe das Fest dank der familienfreundlichen Neuauflage längst ablegen können. Das findet Kritiker, die früher eher wegen des Partycharakters kamen. Dafür sind jetzt mehr Familien unterwegs.

Wenige Minuten nach dem Auftritt der Kitakinder betrat der Chor der James-Krüss-Grundschule die Bühne. Das Publikum wurde Zeuge einer Neuauflage von „Schneeflöckchen, Weißröckchen“. Strophe um Strophe rapten die Jungs im Chor lässig das traditionelle Winterlied und ließen sich von kaltem Wind und von der Bühne fallenden Tannen kaum beirren.

Vereine für Berenbostel: Zum vierten Mal in Folge in dieser Form hat das Nikolausfest Berenbostel Hunderte auf den Festplatz an der Corinthstraße gelockt. Mit ihren Angeboten haben 20 Vereine, Kirchen und Schulen ein Fest für die ganze Familie geschaffen.

Abseits der Bühne zog Cody Wendelken zwischen den Ständen seine Runden. Mit dem Schild „Herzlich Willkommen bei den Pfadis“ lockte der Elfjährige die jungen Besucher aus der nassen Kälte in das Jurtenzelt der Pfadfinder vom Stamm Stephanus, wo das Lagerfeuer knisterte, das Stockbrot backte und für die Erwachsenen der Glühwein köchelte.

Der sechsjährige Tuan und die siebenjährige Emely entschieden sich derweil dafür, eine Schneekugel zu basteln - beide jedoch an verschiedenen Ständen. Emely zog es zum Bastelstand des katholischen Familienzentrums St. Maria Regina, wo sie das Motiv für die Schneekugel selbst malte. „Hier kann ich mir Farben aussuchen und mal nicht Malen nach Zahlen machen“, sagte sie begeistert. Tuan hingegen malte nicht, er bastelte bei der Jugendfeuerwehr die Schneekugel aus einem Marmeladenglas und kleinen Weihnachtsmännern. Mit Liebe zum Detail verzierte er sein Souvenir mit bunten Farben und rotem Glitzer.

Eine weihnachtliche Erinnerung: Melissa (von links), Chiara Sophie und Nancy (alle 13) haben sich in der Fotobox vom Haus der Jugend in weihnachtlicher Kostümierung fotografieren lassen. Quelle: Ann-Christin Weber

Fotobox statt Nikolaus

Während sich die kleinen Besucher bei einbrechender Dunkelheit auf den Nikolaus (Dieter Roggenkamp) freuten, der im Gegenzug für ein Gedicht oder Weihnachtslied Naschereien verteilte, zog es die großen Kinder zur Fotobox vom Haus der Jugend. Melissa, Chiara Sophie und Nancy (alle 13) schnappten sich einen knallroten Umhang und Requisiten aus Pappe und posierten mit fröhlichem Lächeln fürs Foto. Den Abzug nahmen sie als Erinnerung sofort mit. „Entweder hänge ich mir das Foto in mein Zimmer oder bastel mir ein Bilderbuch zum Verschenken“, sagte Chiara Sophie.

Ihr Nikolausfest-Debüt feierte die DLRG Garbsen. Gemeinsam mit dem DRK Berenbostel wurden Kakao und Glühwein ausgeschenkt. „Wir wollen nun auch Gesicht zeigen und die anderen Vereine mit unterstützen“, sagte Sabine Herrmann von der DLRG. Für 2020 plane die DLRG einen eigenen Stand.

Lesen Sie mehr

Von Ann-Christin Weber

Die Kirchengemeinde Frielingen-Horst-Meyenfeld hat am Sonnabend sehr talentiert ihren Pastor Wolfgang Dressel verabschiedet. Der 67-Jährige war 30 Jahre lang Seelsorger in Garbsen.

07.12.2019

Jedes Jahr organisieren die Jungen Christen Garbsen den einzigen Weihnachtsmarkt in Havelse. Mit Weihnachtsbaumverkauf, Glühwein, Geschenkideen und vielem mehr – alles für den guten Zweck.

07.12.2019

Seit etwa einem Jahr ist das Sortierzentrum von Amazon in Garbsen in Betrieb. In der Weihnachtszeit werden hier bis zu 400.000 Pakete pro Tag verladen. Die Stadt ist mit der Ansiedlung zufrieden, Anwohner hadern mit dem Verkehr. Eine Bilanz.

07.12.2019