Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Speedcarving: Dyschlovoy für Loskutow
Aus der Region Region Hannover Garbsen Speedcarving: Dyschlovoy für Loskutow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 07.05.2017
Von Bernd Riedel
Die 1. Offene Niedersachsen-Meisterschaft im Speedcarving findet am 5. und 6. Mai bei Möbel Hesse statt. Quelle: dpa/Symbolbild
Berenbostel

In Zusammenarbeit mit Radio21 präsentiert Möbel Hesse am 5. und 6. Mai die 1. Offene Niedersachsen-Meisterschaft im Speedcarving. Die acht antretenden Speedcarver können sich in zwei Durchgängen für die Deutsche Meisterschaft am 23. und 24. September in Naumburg qualifizieren. Unter den Teilnehmern befinden sich Schnitzer von internationalem Rang, unter anderem Sergey Dyschlovoy, als Vertretung für den verletzten Igor Loskutow.

Speedcarving – Kettensägenschnitzen auf Zeit – ist in Ost- und Süddeutschland sowie im europäischen Ausland bereits ein weitverbreiteter Wettbewerb mit großem Eventcharakter. In der Region Hannover ist diese Mischung aus Sport und Kunst noch weitgehend unbekannt. Mit der 1. Offenen Niedersachsen-Meisterschaft hat Möbel Hesse ein offizielles Qualifikationsturnier nach Garbsen geholt, "um das norddeutsche Publikum von der Einzigartigkeit dieser Sportart zu überzeugen", sagt Linda Herzog von der Marketing-Abteilung.

Die Speedcarving-Durchgänge beginnen am Freitag, 5. Mai, um 17 Uhr, und am Sonnabend, 6. Mai, um 14 Uhr und dauern jeweils eine Stunde lang. Geöffnet ist am Freitag bereits ab 12 Uhr, am Sonnabend ab 10 Uhr. Direkt im Anschluss werden die erarbeiteten Skulpturen versteigert. Der Speedcarver mit dem höchsten Versteigerungserlös gewinnt den Durchgang. Vor und nach den offiziellen Durchgängen bearbeitet jeder Speedcarver über den gesamten Veranstaltungszeitraum eine eigene sogenannte Hauptskulptur für seinen Sponsor, die zum Abschluss der Veranstaltung dem Publikum präsentiert wird. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Die erste Schautafel zeigt es in großen Lettern: Es geht um Menschen, die auch ohne ihre Attribute Religion, Herkommen, Alter oder Geschlecht etwas gelten wollen. Oder wie es Caroline Hornstein-Tomic von der Bundeszentrale für politische Bildung ausdrückte: Es gehe in der Ausstellung Was glaubst du denn? um "das ganz normale Leben der Muslime in Deutschland".

Bernd Riedel 07.05.2017

Die Polizei sucht Diebe, die am Mittwochabend einen Transporter in Berenbostel aufgebrochen haben. Aus dem Auto, das an der Dieselstraße geparkt war, stahlen sie unter anderem zwölf Kettensägen und eine Werkzeugkiste. Den Schaden schätzen die Ermittler auf mehrere Tausend Euro.

04.05.2017

Die Garbsener Polizei bietet ab sofort kostenlose Fahrrad-Codierungen an. Interessierte können sich einen Termin beim für Prävention zuständigen Kommissar René Hauser geben lassen. Er ist montags bis freitags von 7 bis 16 Uhr in der Polizeiwache in Garbsen unter Telefon (05131) 7014663 erreichbar.

03.05.2017