Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Rückblick in Bildern: Das war Garbsen 2018
Aus der Region Region Hannover Garbsen Rückblick in Bildern: Das war Garbsen 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.12.2018
Die Halle von US Sports Bowling und Kinderspielparadies brennt Anfang Juni nieder. Quelle: Markus Holz
Garbsen

Schwarze Rauchschwaden hängen am 2. Juni über der Stadt. Hunderte Schaulustige sehen zu, wie die Halle von US Sports Bowling und Spieleparadies komplett abbrennt. Die Flammen sind über die Stadtgrenzen hinaus zu sehen. 250 Feuerwehrleute sind im Einsatz, die Polizei ermittelt später wegen fahrlässiger Brandstiftung. Als das Feuer ausbricht, sind 20 Kinder und drei Begleiter in dem Gebäude – sie können gerettet werden. Betreiber André Metzner verliert bei dem Brand auch sein Wohnhaus. Im September gibt er bekannt, dass er das Gelände verkauft hat. Auslöser könnten nach bisherigen Erkenntnissen Schweißarbeiten am Dach der Halle gewesen sein.

Campus: In einem Jahr soll alles laufen

Während Forschungsgebäude, Mensa und Hörsäle wachsen, geht es auch rund um den neuen Campus Maschinenbau voran. Im November und Dezember wurden die Grundsteine für Studentenwohnheim und Kindertagesstätte gelegt. Bauherr Markus Grimm baut 162 Apartments für Studenten. Nebenan können bis zu 105 Kinder betreut werden. Der Betrieb startet im Oktober 2019. Unsere Berichte zum Campus finden Sie hier. 

IGS: Neubau oder Sanierung?

Es wird ein Bauprojekt, das die Stadt über Jahre begleiten wird: die IGS. Im Oktober wurde bekannt, dass eine Sanierung der Schule ausgeschlossen ist, weil Brandschutz und Statik mangelhaft sind. Der Rat hat ein neues Gutachten bestellt. 75 Millionen Euro würde ein Neubau nach ersten groben Schätzungen kosten.

Der Badepark wird abgerissen

Auf dem Gelände des Badeparks in Berenbostel werden seit Mitte November Tatsachen geschaffen: Der Abriss des alten Schwimmbads hat begonnen. Sträucher und Bäume wurden entfernt, Schwimmbecken dem Boden gleichgemacht. Im Mai 2019 sollen wie geplant die Bagger anrollen, dann beginnt der Neubau. Der geplante Termin für die Eröffnung ist im Sommer 2021.

Nachtflüge: Ein notwendiges Übel?

Das Nachtflugverbot ist wieder auf der Tagesordnung, weil der niedersächsische Wirtschaftsminister 2019 neue Regeln für die Zukunft erlassen muss – oder die alten weiter gelten lässt. Gegen Nachtflüge kämpft der Zusammenschluss der Bürgerinitiativen Bon-Ha. Ihnen fehlt Rückhalt in der Bevölkerung, weil sich viele Anlieger zumindest in Garbsen an den Krach gewöhnt zu haben scheinen.

Die Zahl des Jahres: 611.932

611.932 Kilometer haben die Garbsener beim Stadtradeln zurückgelegt – und damit zum ersten Mal die Landeshauptstadt Hannover geschlagen. Knapp 87 Tonnen CO2 wurden dabei eingespart. Viele Vereine, Schulen, Kitas, Firmen und Einzelpersonen hatten sich beteiligt.

Amazon zieht an die Burgstraße

Im Januar wurde bekannt, wer künftig das große Logistikzentrum an der Burgstraße beziehen wird: Amazon. 70 Millionen Euro hat die Baum Unternehmensgruppe in den Bau investiert, im September zogen die ersten 300 Mitarbeiter des US-Konzerns ein – und Baum zog aus. Der Komplex ist an südkoreanische Investoren verkauft.

Die Amseln aus dem Blumenladen

Für kurze Zeit hatte der Blumenladen in Berenbostel an der Hermann-Löns-Straße tierische Mitbewohner: Ein Amselpaar zog mehrere Junge in einem Fahrradkorb unter der Decke groß. Die Inhaber tauften die beiden Elternvögel auf Paula und Pepe. Nach einigen Wochen waren die Vögel wieder ausgeflogen.

Wohncontainer am Hespe vor Gericht

Hohe Wellen schlagen zinkfarbene Container in Berenbostel: Erst kämpft eine Anliegerinitiative für den Erhalt der „grüne Lunge“ am Hespe. Dann lässt die Stadt die Container für große Familien aus Fluchtländern aufbauen, weil ihr schlicht so große Wohnungen fehlen. 70 Kinder und Erwachsene sollen dort ab 2019 leben. Der Knallbonbon im Herbst: Die Container sind gar nicht fertig. Stadt und Lieferant streiten seitdem über den Vertrag. Angeblich muss die Stadt noch 780.000 Euro auf den Tisch legen, damit Wohnungen überhaupt fertig werden.

7,5 Tonnen – mehr nicht

Fertig sind Schloß Ricklinger mit dem Thema Schwerlastverkehr. Nach einem extrem nervigen Jahr mit Staus, Unfällen und Baustellen auf der A2 haben sie herumirrende Lkw en masse ertragen. Seit Anfang Dezember gilt: Wer mit mehr als 7,5 Tonnen durch die Gegend fährt, muss sich einen anderen Weg suchen –Landwirtschaft und Busse ausgenommen.

Haase geht – Traenapp kommt

„Einen anderen“ hat auch Jürgen Haase (CDU) suchen müssen: Der Osterwalder Unternehmer hat im August im Interesse seiner Firma alle politischen Ämter niedergelegt. Bei einigen Aufgaben fiel das leicht, nicht aber beim Amt des Ortsbürgermeisters. Haase hat das Ehrenamt seit 2006 mit Herzblut ausgefüllt. Sein Nachfolger Rolf-Günther Traenapp, privat eigentlich sehr ausgelastet, hat sich einen Ruck gegeben und am 22. August Ja gesagt.

Und noch ein Wechsel

Der Kommunikator, Netzwerker, Koordinator und Schulmanager Dieter Schwandt geht nach zehn Jahren als Chef des Johannes-Kepler-Gymnasiums in den Ruhestand. Mehr als 200 Gäste verabschiedeten den 65-jährigen Pädagogen mit Respekt, Anerkennung und großer Wertschätzung. Seit 2008 war Schwandt Schulleiter am JKG, davor zwölf Jahre Leiter der Sekundarstufe II an der IGS Garbsen. Sein Nachfolger ist der 44-jährige Thomas Göhmann.

Unsere „Menschen des Jahres“

Seit 1979 war Iris Metge bei der Stadt Garbsen tätig, davon neun Jahre lang als Schul- und Sozialdezernentin. Im März wurde sie in den Ruhestand verabschiedet. Zur Nachfolgerin wurde Monika Probst gewählt.

Mit 25 Jahren moderiert René Oliver seit November seine eigene Show „Hauptsache Süß“ bei RTL. Dabei backt der „Meyenfelder Bub“ mit seinen Kandidaten Kuchen und plaudert über Gott und die Welt.

Robert Hesse starb am 11. Dezember im Alter von 82 Jahren bei einem Autounfall. Die Nachricht über den Tod des Seniorchefs des Möbelhauses Hesse, Ehrenbürger der Stadt Garbsen, löste tiefe Trauer aus.

Garbsen hat 2018 weitere Persönlichkeiten verloren, die deutliche Spuren hinterlassen: Die SPD-Politikerin
Ursula Kottas , den Bauherren des Parlamentsviertels in Berlin Dietmar Kansy (CDU), den ehemaligen Ratsherrn der Grünen und Vorsitzenden des Stadtarchivvereins Peter Bartel und die zigfach engagierte Osterwalderin
Margarete Bellmer .

Von Linda Tonn, Gerko Naumann und Markus Holz

Zu Beginn des neuen Jahres ehrt die Stadt Garbsen wieder die besten Sportler des Jahres 2018 sowie verdiente Ehrenamtliche aus den Vereinen. Meldeschluss ist am Dienstag, 15. Januar.

26.12.2018

Das Netzteil eines Ladegerätes hat an Heiligabend einen Kellerbrand am Erlenweg ausgelöst. Der Schaden hält sich in Grenzen, niemand wurde verletzt.

29.12.2018

Nach einjähriger Pause gibt es wieder ein Treffen von ehemaligen Lehrern und Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Es ist am Donnerstag, 27. Dezember, ab 19 Uhr in der Aula vorgesehen.

23.12.2018