Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Seelzer ist mit Onlinehandel für Möbel nach Maß erfolgreich
Aus der Region Region Hannover Garbsen Seelzer ist mit Onlinehandel für Möbel nach Maß erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 06.04.2019
Mike-Loan Hanelt (rechts) und sein Bruder Nam Nguyen bauen seit anderthalb Jahren in Seelze Süd bei Holzwerk24 Tische nach Kundenwunsch. Quelle: Ann-Christin Weber
Anzeige
Seelze

Vom Bankkaufmann zum Holztischmacher – das ist Mike-Loan Hanelts außergewöhnlicher Berufsweg. Genauso außergewöhnlich ist aber auch die Idee, die den Seelzer dabei begleitet hat: Moderne Tischunikate nach Kundenwunsch fertigen und online verkaufen. Vor anderthalb Jahren ist aus dieser Idee in Seelze-Süd Holzwerk24 geworden. Mittlerweile kann sich der Onlinehandel kaum noch vor Aufträgen retten und expandiert über Seelze hinaus. Seit drei Wochen lässt sich auf der Lister Meile in Hannover sogar schon der erste Showroom besuchen.

Vom kaputten Tisch zur Geschäftsidee

Angefangen hatte alles im Jahr 2000 mit Kleinkramware aus China, die Hanelt neben seinem Beruf als Bankkaufmann online verkaufte. Vor vier Jahren entpuppte sich allerdings der „Holzweg“ als der Richtige, als er einem Freund kaputte Tische abkaufte, sie reparierte und online zum Verkauf anbot. „Plötzlich fragten mich immer mehr Käufer, ob ich auch Tische nach Maß und Wunsch herstellen würde“, sagt Hanelt – die Idee war geboren. Schnell begann er sich für die Herstellung von Tischen zu interessieren und entdeckte sein Faible für Holz. Wenig später entstand Holzwerk24. „Ich habe nie damit gerechnet, aber ich wusste, dass ich irgendwann aus der Bank raus will“, sagt Hanelt.

Anzeige

300.000 Instagramer schauen auf Holzwerk24

Kurze Zeit später wurden die Lagerräume im Gewerbepark Seelze-Süd angemietet und gemeinsam mit seinem vierköpfigen Holzwerk24-Team – darunter auch Mutter und Bruder –richtete Hanelt die Werkstatt ein. Der große Umsatz blieb zunächst aber aus. Bis die Hamburger Bloggerin Luisa Lion auf ihrer Suche nach neuen Möbeln auf das Instagram-Profil von Holzwerk24 stieß und sich entschied ihren Tisch bei den Seelzern anfertigen zu lassen. „Sie hat den Tisch auf ihrer Seite gepostet und jeder ihrer 300.000 Follower konnte es sehen“, sagt Hanelt. Und plötzlich häuften sich in der Seelzer Werkstatt die Aufträge. Seither setzt Hanelt hauptsächlich auf Instagram, wenn es um Werbung geht – die nächsten Influencer würden wohl auch schon an die Tür klopfen.

Mit den Aufträgen ist der Geruch von Holz, Späne und Polieröl in die Holzwerkstatt eingezogen. Meist in tagelanger Arbeit fertigt das Holzwerk24-Team aus massiven Naturholzplatten und Stahlfüßen Tische aus verschiedener Holzart, Höhe, Größe, Form – alles vom Kunden selbst bestimmt. „Ich schicke dem Kunden WhatsApp-Nachrichten und Videos von der Fertigung“, sagt Hanelt, „so ist er sogar am Schaffungsprozess beteiligt.“ Das biete in der gesamten Region keiner, so Hanelt.

Über den Seelzer Tellerrand hinaus

Eines fehlte bisher: Ein richtiger Ausstellungsraum - und für den brauchte es eine Prise Großstadtluft. Also kam kein geringerer Ort in Frage als die Lister Meile. „Wenn die Hannoveraner wissen, dass wir die Adresse für unheimlich gute Tische sind, dann haben wir es geschafft“, sagt der Holzwerk24-Chef. Der erste Schritt ist jedenfalls schon gemacht: Allein zur Eröffnung des Showrooms vor drei Wochen seien bis zu 100 Besucher gekommen. „Es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn uns Kunden sagen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Hanelt.

Von Ann-Christin Weber