Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Konzert als Zeichen für offene Gesellschaft
Aus der Region Region Hannover Garbsen Konzert als Zeichen für offene Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 25.01.2019
Vier Ensembles treten am 9. Februar auf. Quelle: Collage HAZ
Auf der Horst

Das Solidaritätskonzert für eine offene Gesellschaft am Sonnabend, 9. Februar, in der Aula des Schulzentrums am Planetenring soll ein Zeichen setzen für mehr Demokratie und gegen Rassismus, für Freiheit, gegenseitige Wertschätzung und Toleranz. Ab 19 Uhr gestalten vier ganz unterschiedliche Ensembles mit rund 120 Musikern den Konzertabend: die Chöre Canto Vivo und Berenbostel Ad Libitum sowie das Orchester Pardon? Salon! und die Concert Band des Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

„Alle spielen ohne Gage“, sagt Rebekka Hinze, Leiterin des Evangelischen Flüchtlingsnetzwerks für Garbsen und Seelze. Sie und die Meyenfelderin Renate Premke hatten die Idee zu dem Konzert. Die Ehrenamtliche engagiert sich gleich in mehreren Projekten der städtischen Freiwilligenagentur um Karin Schleiermacher und ist auch ausgebildete Integrationslotsin. Gemeinsam mit Schleiermacher und Uwe Witte, Leiter der Kulturabteilung, organisieren die beiden das Konzert.

Vier Ensembles stehen für musikalische Vielfalt

Für das Konzertprogramm bringen die vier Ensembles ganz besondere Stücke mit: Der Berenbostel Chor Ad Libitum lässt unter anderem das Volkslied „Die Gedanken sind frei“ von Hoffmann von Fallersleben und „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frauen“ erklingen in den Dreißigerjahren komponiert von Lothar Brühne. Das Orchester Pardon? Salon! hat unter anderem die „Petersburger Schlittenfahrt“ von Richard Eilenberg und „Puttin on the Ritz“ von Irving Berlin einstudiert. In dem Ensemble spielen acht Lehrer der städtischen Musikschule.

Für ein breitgefächertes Repertoire steht auch der Gospelchor Canto Vivo. Die etwa 40 Sänger tragen unter anderem den Titel „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen und Leonard Cohens „Halleluja“ vor. Zum Abschluss spielt die Concert Band des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, ein Ensemble mit jungen Musikern aus Stage Band und Big Band Berenbostel. Die Zuhörer erwartet Filmmusik, darunter aus der Serie „Game of Thrones“ und ein Medley aus vielen Disney-Kinohits.

Konzert schafft Raum für Begegnung

„Das Konzert soll Raum für Begegnung schaffen“, betont Premke. „Und gleichzeitig sichtbar machen, wie vielfältig und mit großer Solidarität sich die Garbsener nicht nur in der Integrationsarbeit engagieren“, ergänzt Hinze. Geflüchtete kochen Snacks für die Konzertpause, Garbsener Einzelhändler und Gastronomen beteiligen sich mit Spenden. Für das Solidaritätskonzert gibt es keinen Vorverkauf, der Eintritt ist frei. Stattdessen bitten die Veranstalter und Musiker um Spenden für Speisen und Getränke.

Von Jutta Grätz

Garbsen Unsere Veranstaltungstipps - Das ist am Wochenende in Garbsen los

Sue Sheehan Band spielt ein Konzert in der Tenne, am Sonntag öffnet Möbel Hesse seine Türen und präsentiert den Besuchern eine neue Ausstellung. Das und mehr ist am Wochenende in Garbsen los.

25.01.2019

Traditionelle Gospels treffen geistliche Stücke: Der Chor Canto Vivo gestaltet am Sonntag, 27. Januar, einen musikalischen Gottesdienst in der Willehadi-Kirche. Der Chor besteht seit genau 30 Jahren.

25.01.2019

Beim Überfall auf eine Tankstelle in Berenbostel haben zwei Unbekannte am Donnerstagabend eine Tankstellenmitarbeiterin verletzt. Ihr wurde mit einer Pistole auf den Kopf geschlagen, die Täter flüchteten.

25.01.2019