Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Für guten Zweck: Kinder spenden Schulranzen
Aus der Region Region Hannover Gehrden Für guten Zweck: Kinder spenden Schulranzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 22.07.2015
Von Dirk Wirausky
Hilfsaktion: Viertklässler der Grundschule Am Castrum verschenken ihre alten Ranzen an bedürftige Kinder. Quelle: Wirausky
Gehrden

„Wir freuen uns jedes Jahr über die große Beteiligung“, sagte Heike Tiedt, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins. Dieses Mal bleiben alle Schulranzen in Gehrden und gehen nicht wie in den vergangenen Jahren mit Hilfsgütertransporten nach Osteuropa. „Der Bedarf vor Ort steigt stetig, daher haben wir mit der Gehrdener Tafel Kontakt aufgenommen“, sagte Sabine Ebel, Kassenwartin des Fördervereins.

Die neuen Besitzer können sich nicht nur über den Ranzen, sondern auch über Etuis, Turnbeutel, Lernhefte und sogar Gummibärchen freuen. „Ich spende meinen Ranzen, weil es mir leidtut, dass viele Kinder gar nichts haben“, sagte die zehnjährige Jara. Auch die gleichaltrige Jule gibt ihren alten Ranzen weiter: „Meine Schwester hat vor drei Jahren auch schon ihren Ranzen gespendet, und deshalb möchte ich das auch gerne tun“, sagte sie.

Bei der offiziellen Übergabe der 25 Ranzen an Tafelleiter Peter Radike waren auch die DRK-Vorsitzende Andrea Nitsch und Elisabeth Szedlak vom Rewe-Markt in Gehrden anwesend. Nitsch sorgt dafür, dass alle Ranzen eine komplette Erstausstattung erhalten. Finanziert wird sie aus dem Erlös eines Benefizkonzertes. Szedlak hatte zehn gefüllte Zuckertüten dabei, die Rewe den bedürftigen Kindern zur Einschulung schenkt. „Es ist schön, dass der Förderverein die Ranzen für Kinder von Flüchtlingsfamilien gesammelt hat. Damit können sie den ersten Schultag so erleben, wie es die deutschen Kinder gewohnt sind“, sagte Radike.

Wie bereits Northen, Lenthe und Leveste will der Redderser Ortsrat weiteres Bauland ausweisen. Das Baugebiet Wischrehr soll erweitert werden.

Dirk Wirausky 21.07.2015

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad um den Gehrdener Berg: Wolfgang Liese und Heinz Knölke haben jetzt eine Route erarbeitet, die Radler und Wanderer zu historischen Orten führt.

Dirk Wirausky 20.07.2015

Attraktive Spielplätze sind für eine kinderfreundliche Stadt unverzichtbar: Davon sind Gehrdens Kommunalpolitiker überzeugt. Deshalb haben sie am Wochenende die Spielflächen in der Kernstadt besichtigt und Verbesserungsvorschläge aufgelistet. Doch die Ausstattung kostet Geld, und das ist nicht unbegrenzt vorhanden.

Kerstin Siegmund 22.07.2015