Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden DRK-Büchermarkt: Bücherverkauf ist „sensationell“
Aus der Region Region Hannover Gehrden DRK-Büchermarkt: Bücherverkauf ist „sensationell“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 10.09.2019
Verarbeiten 20 Kilogramm Kartoffeln zu leckeren Puffern: Michael Hautau und Wilbert Nandzik (rechts) Quelle: Privat
Lemmie

Das war die richtige Mischung für einen gelungenen Bücherflohmarkt: spannende, unterhaltsame und lehrreiche Taschenbücher, dazu Torten, frisch zubereitete Kartoffelpuffer und Cocktails. Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Lemmie Monika Badstieber war begeistert. „Es war eine tolle Veranstaltung“, sagte sie. Angetan war sie vor allem von der Unterstützung. 18 Ehrenamtliche sorgten für einen reibungslosen Ablauf. „Es tut gut, wenn alle hinter einem stehen“, sagte Badstieber.

20 Kilogramm Kartoffeln gerieben

Allein 20 Kilogramm Kartoffeln rieben Christel und Hans Rottenbücher wurden zu einem Pufferbrei, den Wilbert Nandzik und Michael Hautau in einer großen Pfanne zu goldbraunen Puffern brieten. 14 Torten wurden gespendet und von Rita Meyer und Sabine Hautau verkauft. In der Beliebtheitsskala ganz vorn bei den Cocktails lag der Mochito Ratz, den Michael Schmiedel ganz professionell mixte. Schmiedel hatte in Hannover sogar einen Cocktailkurs belegt. Der Bücherverkauf lief unter der Leitung von Beate Nandzik „total sensationell“.

Die Hälfte des Erlöses geht an die Kinderfreizeit Einbeck, der Rest bleibt beim DRK in Lemmie für neue Projekte im Dorf. Unter anderem sollen die Verkehrspuppen neu gestrichen, ausgebessert oder erneuert werden.

Von Dirk Wirausky

Ein abwechslungsreiches und informatives Programm hat Erwachsene und Kinder am Entdeckertag in die Innenstadt gelockt. Dort gab es ein abwechslungsreiches Programm.

09.09.2019

Jugendliche und Kinder randalieren vor der Musikschule und an der Sporthalle, sie stören den Unterricht und provozieren Besucher der Musikschule. Besorgte Eltern haben jetzt Alarm geschlagen und die Stadt zum Handeln aufgefordert.

09.09.2019

Zehn Schüler des Matthias-Claudius Gymnasiums in Gehrden haben in einem Planspiel viel über die komplexen Zusammenhängen in einem Wirtschaftsunternehmens gelernt. Dabei sammelten sie auch Erfahrungen in Gruppenarbeit und testeten ihre Stressgrenze aus.

09.09.2019