Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Wernhard Thielemann zeigt seine Lieblingsplätze
Aus der Region Region Hannover Gehrden Wernhard Thielemann zeigt seine Lieblingsplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 27.08.2018
Wernhard Thielemann genießt den Ausblick bei der Fahrradtour. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Gehrden

Mit gemütlichem Tempo fährt Wernhard Thielemann mit seinem Fahrrad von Everloh nach Northen. „Bei meinen Radtouren möchte ich die Landschaft genießen und keinen Weltrekord aufstellen“, sagt Thielemann vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Gehrden/Ronnenberg. Thielemann ist dabei gerne auf dem Gehrdener Band unterwegs und kann sich kaum entscheiden, welche seine Lieblingsplätze sind. Das Gehrdener Band ist eine Radstrecke, die durch die Stadt Gehrden und alle sieben Ortsteile führt.

Normalerweise mache er bei einem Freund in Lenthe eine kurze Kaffee-Pause, doch heute entscheidet er sich für den Sportplatz des SV Northen/Lenthe. „Der Ausblick über das Calenberger Land mit den weiten Feldern und dem Wald ist wie ein kleiner Urlaub“, sagt Thielemann. Wer selbst einmal die Aussicht genießen möchte, kann sich donnerstags am Feuerwehrgerätehaus in Gehrden mit dem ADFC-Mitglied treffen. „Bei diesen Fahrradtouren sind alle Interessierten willkommen und wir freuen uns über neue Begleiter“, sagt Thielemann und tritt in die Pedalen.

Anzeige
Die Fahrradtour startet immer am Feuerwehrgerätehaus in Gehrden. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Wernhard Thielemann ist mit seiner Frau Erika und den zwei Kindern im Jahr 2000 in die Burgbergstadt gezogen. „In Gehrden haben wir eine Infrastruktur mit Ärzten und Geschäften wie in der Stadt und gleichzeitig gute Luft und die Natur“, sagt Thielemann. Sein erster Lieblingsplatz war die Innenstadt mit den schönen Fachwerkhäusern und der entspannten Atmosphäre. „Ich sitze heute noch gerne am Marktplatz und genieße dabei einen Kaffee“, sagt Thielemann.

Die Gründung eines Fahrradclubs hatte Thielemann nicht geplant und die Idee ist durch Zufall entstanden. Während seiner aktiven Zeit bei der Freiwilligen Feuerwehr ist ihm aufgefallen, dass vielen jungen Männern schnell die Puste ausgeht. Daher hat Thielemann eine wöchentliche Fahrradtour angesetzt, um die Kondition der Kameraden zu fördern. „Damals waren viele Gehrdener Mitglied im ADFC Wennigsen und wir wollten unseren eigenen Fahrradclub“, erinnert sich Thielemann. Aktuell sind 140 Mitglieder im ADFC Gehrden/Ronnenberg und Thielemann nutzt seine Freizeit, um die Interessen der Fahrradfahrer durchzusetzen. Doch er nimmt auch die Zweiradfahrer in die Pflicht, damit keine Unfälle passieren. „Die Radfahrer sollten auf den ausgewiesenen Wegen bleiben und möglichst helle Kleidung tragen“, sagt Thielemann.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig