Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Ein Musical voller Gegensätze
Aus der Region Region Hannover Gehrden Ein Musical voller Gegensätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 23.08.2018
25 Jugendliche führen am Sonnabend und Sonntag das Musical "Löwenherz" in der Festhalle Am Castrum auf. Quelle: Privat
Anzeige
Gehrden

Seit mehr als zehn Jahren erarbeitet die Musikerin und Chorleiterin Silvia Wintergalen mit Kindern und Jugendlichen ein Musical-Projekt. „Löwenherz“ heißt die aktuelle Inszenierung, die am morgigen Sonnabend und Sonntag zu sehen ist.

25 junge Schauspieler und Musiker werden auf der Bühne stehen. Geprobt wurde zuletzt jeden Tag sowie an zwei weiteren Probenwochenenden. Versorgt wurden alle täglich mit einem warmen Essen und allerlei Leckereien. „Aus dieser Arbeitsatmosphäre entstand eine tolle Musicalinszenierung mit Livemusik“, sagt Leiterin Silvia Wintergalen voller Vorfreude.

Anzeige

Zum Inhalt: Anno Domini 1348 wird Leonardo von der Inquisition verfolgt, aber mit Hilfe eines magischen Amuletts gelingt ihm die Flucht – in unsere Gegenwart. Sein Vater jedoch wird gefangen genommen, ihm droht der Scheiterhaufen. Um ihn zu retten, muss Leonardo in die Vergangenheit zurückkehren. Doch das geheimnisvolle Amulett ging beim Zeitsprung verloren. Leonardo muss sich auf die Suche machen. Keine leichte Aufgabe, zumal alle Pläne von Schizzo und seiner Bande durchkreuzt werden. Außerdem gilt es, sechs Freunde zu finden, damit der Zauber des Amuletts wirksam wird. Ein schweres Unterfangen in Zeiten wie diesen. Zu guter Letzt muss Leonardo noch den Kampf mit seinem stärksten Gegner aufnehmen: der eigenen Angst. Er muss sich entscheiden: Hasenfuß oder Löwenherz? Verrat und Treue, Wahrheit und Lüge, Feigheit und Mut, Mittelalter und Gegenwart

Löwenherz ist ein Musical der Gegensätze mit Musik der Extraklasse: Mittelalterliche Melodien verwandeln sich in groovigen Pop, Rock, Funk oder Rap, aber auch in Balladen und Songs mit orchestralem Glanz.

Das Musical beginnt am Sonnabend, 25. August, um 17 Uhr und am Sonntag, 26. August, um 16 Uhr jeweils in der Festhalle Am Castrum. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Von Dirk Wirausky