Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Stadt plant zweite große Sporthalle
Aus der Region Region Hannover Gehrden Stadt plant zweite große Sporthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.09.2019
Die Sporthalle am Bad muss dringend saniert werden. Quelle: Archiv
Gehrden

Drei Jahre ist es her, dass der Garten- und Landschaftsarchitekt Dieter Grundmann Politik und Verwaltung den Sportstättenbedarfsplan für Gehrden vorstellte und darüber diskutiert wurde. Im vergangenen Jahr dann bereisten Vertreter der Ratsfraktionen und der Verwaltung die Sportanlagen und Turnhallen im Stadtgebiet. Doch wegweisende Beschlüsse gibt es bislang nicht. Dabei gibt es seit Jahren eine Vielzahl an Wünschen und Forderungen. Der Bau einer neuen Sporthalle steht ebenso auf der Agenda wie ein zweiter Kunstrasenplatz.

Vereinen fehlen Hallenzeiten

Die Ratsfraktionen haben die Verwaltung Anfang des Jahres aufgefordert, aktiv zu werden. So hat die CDU-Fraktion den Antrag gestellt, eine Chancen- und Mängelliste auszuarbeiten und einen groben Zeitplan zu entwickeln. Darauf aufbauend soll ein Sportstättenkonzept im Zusammenspiel mit den Vereinen erarbeitet werden. Und die SPD hat deutlich gemacht, dass im Stadtgebiet eine zweite Großsporthalle fehlt. Die aktuellen Kapazitäten in den Hallen reichten längst nicht mehr aus. Unabhängig von der unabdingbaren Sanierung der Sporthalle am Bad müsse mittelfristig über den Bau einer neuen Großraumturnhalle nachgedacht werden, betonen die Sozialdemokraten.

Seit Januar gibt es einen Arbeitskreis, in dem Vertreter von Verwaltung und Politik über ein Sportkonzept diskutieren. Auch ein externer Berater hat daran teilgenommen. Anfang Juli wurden dann die Vertreter der Sportvereine über die Gespräche informiert und gleichzeitig aufgefordert, ihre Wünsche und Ideen einzureichen. Das ist inzwischen passiert. „Wir listen nun die Forderungen in einer Tabelle auf“, sagt Ralf Geide, Leiter des Fachdienstes Bildung und Soziales.

Nahezu klar ist, dass eine zweite Sporthalle gebaut werden soll, und dass die Sporthalle am Bad entweder umfassend saniert oder neu errichtet werden soll. Ferner wird darüber nachgedacht, den Behelfsplatz auf der Anlage des SV Northen/Lenthe so herzurichten, dass er von den Fußballern wieder genutzt werden kann. Eines ist inzwischen entschieden worden: Der TV Jahn Leveste erhält seinen zweiten Sportplatz.

Haushaltsmittel angemeldet

„Wir haben für verschiedene Projekte die Mittel für den nächsten Haushalt angemeldet“, sagt Geide. Ob sich allerdings alles erfüllen lässt, werden die kommenden Haushaltsberatungen zeigen. Der Etat für die Jahre 2020 und 2021 wird in der Ratssitzung am 25. September eingebracht, verabschiedet werden soll er im Dezember. Doch die Erneuerung der Sportanlagen ist nicht nur eine Frage des Geldes. Großprojekte können aktuell nicht umgesetzt werden. „Es fehlt uns angesichts der zahlreichen Aufgaben das Personal“, sagt Geide.

Von Dirk Wirausky

Die Feuerwehr Gehrden hatte anlässlich ihre 110-jährigen Bestehens zu einem Tag der offenen Tür geladen – und rund 300 Besucher kamen, um spannende Feuerwehrübungen zu erleben und Einblick in den Alltag der Einsatzkräfte zu erhalten. Diese freuten sich nicht nur über das große Interesse, sondern auch über ein besonderes Geschenk.

08.09.2019

Der Naturschutzbund Gehrden/Benthe zeigt in einer Ausstellung im Gehrdener Rathaus unterschiedliche Aspekte der modernen Landwirtschaft. Eine Podiumsdiskussion zeigte: Das Thema brennt vielen auf den Nägeln.

08.09.2019

Bei einem Unfall auf der Nordstraße in Gehrden ist ein 26-jähriger Hannoveraner leicht verletzt worden.

08.09.2019