Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Neues Fitnessstudio in der Gehrdener Innenstadt
Aus der Region Region Hannover Gehrden Neues Fitnessstudio in der Gehrdener Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 29.01.2019
Nach drei Jahren Leerstand eröffnet ein Fitnessstudio in den Räumen am Steinweg 15. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Gehrden

Ist es eine Initialzündung für die Gehrdener Fußgängerzone? Um Punkt 15 Uhr herrscht dichtes Gedränge in den Räumen des neuen Fitnessstudios am Steinweg. Nachmehr als Jahren Leerstand eröffnet Niclas Gudjons mit „Gym!me“ einen neuen Laden und hatte die Idee zu der „Baustellen-Party“. Der 34-Jährige hat die ehemaligen Rossmann-Filiale komplett entkernt und in neue Decken, sowie Beleuchtung und Fußböden investiert. Bei der Party interessierten sich zahlreichen Besucher nach dem dreimonatigen Umbau für den Wandel des Gebäudes und freuen sich auf ein zentral gelegenes Sportangebot. „Endlich braucht man keinen Führerschein mehr, um in ein Fitnessstudio zu kommen“, betonte beispielsweise der 16-jährige Per Hagen.

In manchen Bereichen muss noch einiges bis zur Eröffnung im Februar geschafft werden. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

In der Innenstadt mussten die Bürger jahrelang einen Wechsel der Geschäfte miterleben und auch eine lange Schließung verkraften. Die Gehrdenerin Anja Weßbecher stand jedes Mal vor dem Haus und überlegte, welches Geschäft wieder in die City zieht. „Dass es ein Fitnessstudio geworden ist, freut mich besonders“, sagte Weßbecher. Bis zum Eröffnungswochenende am 15. Februar soll aus der Baustelle, ein modernes Fitnesstudio mit Zirkeltraining, Cardiopark und Sauna werden. Michael Stahn trainiert schon jetzt auf einem Stepper und möchte seine guten Vorsätze mit seiner Familie umsetzten. Die dreiköpfige Familie habe sich sofort angemeldet, als sie erfahren haben, dass ein Fitnessstudio nach Gehrden zieht. „Ohne die fertige Einrichtung zu sehen, haben wir den Vertrag unterschrieben“, bestätigt Stahn. Und seine Frau ergänzt, dass „die Raumnutzung wirklich gelungen ist“.

Von Seiten der Stadt wird der Einzug des Fitnessstudios in das Gebäude am Steinweg begrüßt. Bürgermeister Cord Mittendorf hat die Eröffnung des Geschäftes als ein Zeichen für die positive Entwicklung der Innenstadt bezeichnet. Zumal es in der Vergangenheit mehrere Projekte wie Sanitätshaus oder Coworking-Space-Center gescheitert sind. „Für die Fußgängerzone ist es toll, dass die ehemalige Rossmann-Filiale wieder vermietet werden konnte“, sagt auch Wirtschaftsförderer Nurettin Demirel, der sowieso zuversichtlich in die Zukunft blickt. Zumal es auch für den früheren NKD-Kaufhaus neben dem Café Teufel Interessenten gibt. Spruchreif sei allerdings noch nichts. Ein weiteres Ziel hat Demirel ebenfalls noch nicht aus dem Auge verloren: Den Wunsch der Bürger, dass sich ein Bioladen in der Innenstadt ansiedelt, zu erfüllen. „Wir sind dran“, sagt er. Mit der Gesamtentwicklung des Stadtzentrums ist Demirel zufrieden. „Ist sieht gut aus“, sagt er.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig und Dirk Wirausky

In der Aula des Matthias-Claudius-Gymnasiums spricht der Sohn eines NS-Widerstandskämpfers vor rund 180 Schülern. Zeitgleich wird die Ausstellung „Widerstand in der NS-Zeit“ ausgestellt.

31.01.2019

Talente aus der ganzen Region sind beim Regionalentscheid von Jugend musiziert in Laatzen angetreten. Musikschülerinnen aus Gehrden erreichten dabei 1. Preise.

28.01.2019

Bei Gehrden könnte schon bald ein Golfplatz entstehen: Ein Landwirt hat dem Golfclub eine 40 Hektar große Fläche an der Grenze zu Barsinghausen angeboten, auf der die Anlage gebaut werden soll.

27.01.2019