Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Oberschüler backen für Verein Violetta
Aus der Region Region Hannover Gehrden Oberschüler backen für Verein Violetta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 23.11.2018
Die Siebtklässler Philipp (von links), Sverre und Aylin probieren die Kekse. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Gehrden

In der Küche der Oberschule Gehrden duftet es nach Weihnachtsplätzchen. Kein Wunder: Die Siebtklässler backen Kekse für den Verein Violetta aus Hannover. Das Gebäck wird am Sonnabend, 1. Dezember, in einer Wohnung am Lindener Marktplatz von 9 bis 13 Uhr verkauft und der Erlös gespendet. Der Verein Violetta ist eine Fachberatungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen. Die Oberschule unterstützt seit vier Jahren den Verein mit selbst gebackenen Keksen. „Wir wollen den Schülern zeigen, dass vor Ort Hilfe nötig ist“, erklärt Anke Berlin, didaktische Leiterin der Oberschule.

Philipp (links) und Sverre (rechts) koordinieren das Kekse-Backen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Der zwölfjährige Sverre ist in der Küche für die Organisation verantwortlich und hat einen Überblick über das Weihnachtsgebäck. „Wir haben sechs verschiedene Kekssorten gebacken“, sagt Sverre. Die Käufer können sich über spanische Haselnuss-Zucker-Plätzchen, Mohntaler und Schokoladenkekse freuen. Die elf Schüler aus Klasse 7a haben den Teig selber zubereitet, die Teigrollen geformt und geschnitten. „Ausstechen wäre bei der Menge nicht möglich“, merkt Berlin an. Nachdem das letzte Blech aus dem Ofen ist, werden die Kekse in weihnachtliche Tüten verpackt. „Doch vorher müssen wir probieren“, sagt die zwölfjährige Aylin und kostet einen Schokoladenkeks. Er nickt zufrieden. Sie schmecken.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig