Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Schwierige Parksituation und kein Tempo 30: Hier finden es die Everloher gefährlich
Aus der Region Region Hannover Gehrden Schwierige Parksituation und kein Tempo 30: Hier finden es die Everloher gefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 28.06.2019
Zugewachsene Straßenlaternen in Everloh: Bei der Ortsbegehung beschweren sich zahlreiche Bürger über den Zustand. Quelle: Heidi Rabenhorst
Everloh

Premiere für Gisela Wicke: Erstmals führte die Grüne eine Ortsbegehung als Ortsbürgermeisterin an. So neu die Erfahrung für Wicke auch war, so alt waren die Probleme im Dorf: Erneut oder besser immer noch sind den Bürgern zugewachsene Straßenlaternen ein Dorn im Auge. Auch die teilweise mit tiefen Schlaglöchern versehenen Straßen sind für viele ein Ärgernis.

Ebenfalls zur Sprache kam im Beisein von Bürgermeister Cord Mittendorf wieder die Parksituation in der Straße Am Sonnenhang. „Wenn die Autos an der Straße parken, ist für Einsatzfahrzeuge kein Durchkommen mehr. Ich habe das kürzlich selbst erlebt“, bemängelte die stellvertretende Everloher Ortsbrandmeisterin Anna-Lena Bier. Frank Petzold erläuterte, dass in der Straße Hinter dem Hagen parkende Autos die Böschung beschädigten. Heiko Reverey wies auf die Gefahren für Radfahrer hin, die teilweise den extrem schmalen Bürgersteig entlang der Harenberger Straße befahren. „Hier wird von den wenigsten Fahrzeugführern Tempo 30 eingehalten“, sagte der Landwirt. Die stellvertretende Bauamtsleiterin Beate Küchemann berichtete, dass die Region am Ortseingang Everloh aus Richtung Northen kommend, eine kleine Verkehrsinsel plane, um den Radfahrverkehr sicherer zu machen.

 Ein weiteres Thema war das von der Stadt Gehrden beschlossene Anlegen von Blühstreifen. Diesbezüglich gibt es noch keine Einigung unter den Ortsratsmitgliedern. „Da herrscht noch Beratungsbedarf. Aber ich bin mir sicher, dass wir eine gute Lösung finden werden“, sagte Wicke optimistisch. Es gebe im Ort genügend öffentliche Flächen.

Von Heidi Rabenhorst

Als Monika Schulte 2008 an das Matthias-Claudius-Gymnasium nach Gehrden kam, war die Schule ein Sanierungsfall. Inzwischen ist daraus ein moderner und schmucker Gebäudekomplex geworden. Nun geht die Schulleiterin.

28.06.2019

Die Oberschule Gehrden hat 88 Jungen und Mädchen verabschiedet. Es war ein bewegender Abschied in der Festhalle.

28.06.2019

An Mörtelresten auf dem Boden des Schwimmbeckens des Delfi-Bades haben sich mehrere Kinder kleine Schnittwunden an den Füßen zugezogen.

28.06.2019