Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Ein wichtiger Bestandteil der Stadt
Aus der Region Region Hannover Gehrden Ein wichtiger Bestandteil der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 21.04.2018
50 Jahre im DRK: Andrea Nitsch (von links), Evelyn Meinecke und Margarete Mock zeichnen Ilse Meyer und Ilse Knölke aus. Quelle: Rabenhorst
Gehrden

 Es geht im Allgemeinen gemütlich und behutsam zu bei der Jahresversammlung des DRK-Ortsvereins Gehrden. Bei dem Mitgliedertreffen im Bürgersaal wird sich auch Zeit für Kaffee und Kuchen sowie Tischgespräche genommen; eingerahmt ist das allerdings in die Tagesordnung der Sitzung.

Die Vorsitzende Andrea Nitsch sprach von einem ereignisreichen Jahr. „Wir haben wieder eine ganze Menge geschafft.“ Als Schwerpunkte nannte sie die soziale Arbeit, Besuchsdienste, Kleiderkammer, Angebote für Senioren im Vierständerhaus sowie Fahrten. Zu den vier Blutspendeterminen kamen 499 Männer und Frauen, davon 47 Erstspender. Auch hinsichtlich der Mitgliederzahlentwicklung sehe es gut aus. „ Die Zahl von 466 ist auf knapp 500 angestiegen“, freute sie sich. Positives zu berichten wusste sie auch über die Kleiderkammer mit den 17 ehrenamtlichen Helferinnen, die auch aus Redderse, Leveste, Everloh und Northen kommen. „Sie haben im vergangenen Jahre viermal im Monat in 118 Stunden insgesamt 923 Kunden versorgt, davon rund 206 mit einem Bezugsschein der Stadt“, sagte Nitsch. Für einen kleinen Betrag werden gut erhaltene Kleidungsstücke an jedermann abgegeben. Personen mit einem Berechtigungsausweis vom Sozialamt der Stadt, erhalten die Ware kostenfrei. „Die Einnahmen werden für soziale Projekte verwendet“, fügte sie hinzu.

Andrea Nitsch dankt Evelyn Meinecke, Jutta Beier und Heidrun Lindeke für langjährige Verdienste im Ortsverein. Quelle: Rabenhorst

Lob gab es von anderer Seite. Das soziale und gesellschaftliche Engagement des DRK-Ortsvereins Gehrden sei für die Stadt von großer Bedeutung, sagte der 1. stellvertretende Bürgermeister Heinrich Meinecke. Vor allem im Seniorenbereich leiste das DRK vorbildliche Arbeit. „Sie nehmen soziale und humanitäre Aufgaben wahr. Dazu zählen unter anderem die federführende Betreuung der Seniorenbegegnungsstätte und die Blutspendetermine“, sagte Meinecke. 

Worte, die die Vorsitzende Nitsch gerne hörte. Sie wird künftig eine neue Vorstandskollegin an ihrer Seite haben. Schriftführer Manfred Berndroth hat sein Amt nach elf Jahren niedergelegt. Seine Nachfolgerin ist Susanne Specka. 

Wechsel: Susanne Specka löst Manfred Berndroth als Schriftführer ab Quelle: Rabenhorst

Margarete Mock vom DRK-Präsidium zeichnet Ilse Knölke und Ilse Meyer für 50-jährige Mitgliedschaft aus. Ebenfalls seit 50 Jahren dabei ist Renate Weiß. Seit 40 Jahren halten Fred Gummelt, Klaus Kronenberg, Günther Lechte, Irmgard Nasemann, Gerhard Neuhäuser, Christa Schächl und Ingetraut Kruckenberg dem Ortsverein die Treue. Eva Borgmann und Ingeborg Borbe sind seit 25 Jahren dabei. Heidrun Lindecke, Jutta Beier und Evelyn Meinecke wurden für besonderes Engagement im Ortsverein ausgezeichnet. 

Treue Frauen und Männer: Zahlreiche Mitglieder sind seit Jahrzehnten im DRK . Quelle: Rabenhorst

Vor 70 Jahren ist Marlene Garben in den Ortsverein eingetreten. Seit 60 Jahren dabei ist Ruth Klingelhöfer. Beide waren aufgrund ihres hohen Alters nicht bei der Versammlung anwesend. 

Von Heidi Rabenhorst

Erneut treffen sich am 29. April Motorradfahrer auf dem Marktplatz in Gehrden, um einen Gottesdienst zu feiern. Zuvor fahren sie im Korso von Hannover an den Burgberg.

21.04.2018

Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim haben in der Gehrdener Kernstadt an verschiedenen Knotenpunkten die Verkehrsbelastung dokumentiert. Die Analyse ist eine akademische Übung, soll jedoch auch Rat und Verwaltung vorgestellt werden.

20.04.2018

37 Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums haben mehr als 3000 Euro für die Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Jetzt wurden die Jungen und Mädchen ausgezeichnet.

20.04.2018