Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden 50 Jahre im SV: Ehrung für Jürgen Becker
Aus der Region Region Hannover Gehrden 50 Jahre im SV: Ehrung für Jürgen Becker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 27.01.2019
Ausgezeichnet: Klubchef Bernhard Schader (links) und seine Stellvertreterin Alexandra Zuther ehren Jürgen Becker für 50 Jahre Vereinstreue. Quelle: Heidi Rabenhorst
Northen/Lenthe

Es war eine gelungene Mischung aus Tradition und dem Blick in die Zukunft. Dabei stand bei der Jahreshauptversammlung des SV Northen/Lenthe zunächst Jürgen Becker im Mittelpunkt: Er wurde am Sonnabend im Sportheim An der Linde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in dem derzeit 283 Mitglieder zählenden Verein ausgezeichnet. Für ihre 25-jährige Vereinstreue wurde in Abwesenheit Michaela und Kathrin Schmidt sowie Werner Bohm geehrt. Sogar schon seit 60 Jahren ist Horst Becker im Einsatz – als Fußball-Schiedsrichter. Seine Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Dass der Klub in Hinblick auf die kommenden Jahre gut aufgestellt ist, liegt auch an der jüngsten Abteilung. Bei den wöchentlichen Treffen der erst im vergangenen Jahr gegründeten Dartsparte, nehmen regelmäßig 20 bis 25 Spieler teil, berichtete Philip Brüsehaber. Auch die sofortige Meldung für den Spielbetrieb sei richtig gewesen, sagte der Spartenleiter. „Wir liegen nach der Hinrunde auf dem 3. Platz, nun hoffen wir auf eine gute Rückrunde“, erklärte er – und machte gleich noch etwas Werbung für die jüngste Abteilung des Klubs: Dartsport-Interessierte seien bei den Treffen, die jeweils montags von 18 bis 21 Uhr im Sportheim stattfinden, herzlich eingeladen.

Auch der Jugendbereich mit rund 50 Aktiven macht den Verantwortlichen des SV viel Freude. „Wir konnten im Jugendbereich neun Kinder hinzugewinnen“, sagte Jugendleiter Carsten Vorbrodt, der später im Amt bestätigt wurde. Wie im vergangenen Jahr plant er auch 2019 zahlreiche Aktivitäten mit den jüngsten Mitgliedern des Klubs: So stehen erneut der Besuch eines Heimspiel von Hannover 96, die Ausrichtung eines FUNino-Festivals im April, das Wochenendcamp mit 96-Fußballschule im September sowie die Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen wie der Kindertrainer-Tag im Juni auf dem Programm.

Bei den Wahlen wurde Alexandra Zuther als 2. Vorsitzende im Amt bestätigt. Auch Kassenwartin Sabine Schader und Jugendleiter Vorbrodt wurden einstimmig wiedergewählt. Neue stellvertretende Jugendleiterin Ist Luise Zuther. In ihren Posten bestätigt wurden Maik Hackerott (Fußball), Iris Belau (Gymnastik), Werner Krause (Tischtennis) und Aerobic (Renate Rüderich). Schiedsrichterwart Manfred Dehmel nutzte seine Wiederwahl zu etwas Werbung in eigener Sache. „Für die 33 000 Ansetzungen in der Region Hannover gibt es 800 Schiedsrichter. Wir brauchen Nachfolger“, sagte er.

Dass allerdings nicht alles optimal gelaufen ist, ließ der Vereinsvorsitzende Bernhard Schader bei seiner Jahresbilanz durchblicken. „Der Umsatz bei der dreitägigen 111-Jahr-Feier fiel geringer aus als erwartet. Leider hatten wir nicht die erhoffte Besucherzahl. Vor allem die Tanzabende waren nicht so gut besucht“, sagte er. Das habe wohl unter anderem an den beiden zeitgleich stattgefundenen großen Familienfeiern im Ort gelegen.

Schader berichtete außerdem über die sportlichen Ereignisse. „Die erste Fußball Herrenmannschaft ist leider nach nur einer Saison in der 1. Kreisliga wieder in die Kreisklasse abgestiegen“, sagte er. Man sei zu euphorisch gewesen, es habe einfach an der Konstanz gefehlt „Verärgert bin ich darüber, dass das gesamte Trainerteam nach dem Abstieg alles hingeschmissen hat“, so Schader. Die zweite Herrenmannshaft befinde sich in der 3. Kreisklasse derzeit im Mittelfeld. „Das ist eine verschworene Gemeinschaft, die sich zusammengerauft hat und nun fest zusammenhält. Wir hoffen auf eine gute Rückrunde“, sagte Schader.

Von Heidi Rabenhorst

Um die Zukunft ihrer Feuerwehr müssen sich die Everloher keine Sorgen machen. Fast 30 Kinder sind im Nachwuchs aktiv – und Teile des Ortskommandos wurden einstimmig wiedergewählt.

30.01.2019

Zahlreiche Leser haben das kalte, aber sonnige Winterwetter zu Spaziergängen im Gehrdener Berg genutzt und uns einige wundervolle Motive einer bezaubernden Winterlandschaft geschickt.

25.01.2019

Nach Ansicht der Gruppe Grüne/Linke sollen im Stadtgebiet von Gehrden frei laufende Katzen kastriert und registriert werden. Ein entsprechender Antrag ist nun vorgelegt worden.

28.01.2019