Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Kunst im Krankenhaus: „Menschen-Bilder“ von Elke Steinhoff
Aus der Region Region Hannover Gehrden Kunst im Krankenhaus: „Menschen-Bilder“ von Elke Steinhoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 09.08.2019
Bei ihrer Vernissage im Klinikum Robert Koch Gehrden zeigt Elke Steinhoff Exponate ihrer Reihe „Menschen-Bilder“. Quelle: Patrick Schiller
Gehrden

Es dauert eine ganze Weile, bis der Betrachter die Szene des Bildes „Strandleben“ gänzlich erfasst hat. Das Mischwerk aus Aquarell- und Zeichenkunst von Elke Steinhoff, das neben weiteren Arbeiten im Foyer des Gehrdener Klinikums Robert Koch den sonst kargen Flur verziert, entstand 2016 für einen Künstlerwettbewerb in Timmendorf. Es zeigt eine typische, sommerliche Strandszene, in der unterschiedlichste Menschen ihren Tag am Meer verbringen.

Die Arbeiten „Ostseepferdchen“ und „Strandleben“ brachten Elke Steinhoff bei einem Künstlerwettbewerb in Timmendorf 2016 und 2017 den ersten, bzw. zweiten Platz ein. Quelle: Patrick Schiller

Farbenfrohe Bilder über unterschiedliche Charaktere

Der Betrachter verliert sich in den Details, des an ein Wimmelbild für Kinder erinnernden farbenfrohen Werks. Denn obwohl Menschen nach einem einheitlichen Bauplan entstanden seien, so die Wennigser Künstlerin, gebe es gravierende Unterschiede in Charakter, Aussehen, Ausdruck und der Wirkung auf andere.

Besonders interessant fände sie den Hang der Menschen zur Uniformität. Dies zeigt sich in einem von Steinhoffs Bildern, in dem Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen gewissermaßen aufgereiht sind. Trotz ihrer vermeintlich individuellen Gewänder wirken die fast als Karikatur gezeichneten Geistlichen der unterschiedlichen Religionen einander sehr ähnlich. Alle Figuren tragen weite, verhüllende Gewänder, deren vorherrschenden Farben weiß oder schwarz sind.

Ehrenamtliches Engagement beim Nabu

„Es macht mir großen Spaß, diese Typen und Figuren zu beobachten und zu zeichnen“, sagt die ehemalige Lehrerin für Kunst, Sport und Biologie. „Für meine Vorlagen verwende ich Fotos, die ich bei Spaziergängen oder Radtouren mache“, sagt Steinhoff. Doch oft entsprängen einige Motive auch ihrer Fantasie. Das wird in ihrem Werk „Ostseepferdchen“ deutlich: Während eine laszive Dame auf ihrem Pferd im Meer unterwegs ist, genießen andere Nixen ihr Bad auf übergroßen Seepferdchen.

Ursprünglich standen bei Elke Steinhoffs Bildern Tiere und Natur im Vordergrund. Erst vor einigen Jahren hat sie mit dem Zeichnen von Menschen begonnen. In Uelzen geboren und aufgewachsen, verbrachte sie viele Jahre auf dem Land und viel Zeit in der Natur. Dabei hat sie einen sehr intensiven Hang zu Natur und Umwelt entwickelt, den sie seit vielen Jahren durch ein ehrenamtliches Engagement beim Nabu auslebt.

Bis zum 31. Oktober 2019 können sich Besucher des Klinikum Robert Koch Gehrden in den detailverliebten Werken von Elke Steinhoff verlieren.

Weiterlesen

Kliniken Gehrden und Laatzen erhalten Millionen

Endoskopie im Gehrdener Klinikum komplett saniert

Da-Vinci-Roboter hilft bei schwierigen Operationen

Von Patrick Schiller

Keine Toiletten am Kunstrasenplatz, überspielte Tennisplätze: Auf den SV Gehrden kommen mittelfristig hohe Investitionen zu. Der Verein prüft derzeit bereits Angebote und Finanzierungsmöglichkeiten.

09.08.2019

Beim Neubauprojekt am Gehrdener Steintor geht es erneut nicht voran: Seit Wochen liegt eine Teilbaugenehmigung für das geplante Wohn- und Geschäftshaus vor. Doch auf dem Grundstück passiert nichts. Der Investor gibt an, dass er noch Zeit für Entscheidungen benötigt.

09.08.2019

Der SPD-Ortsverein und die SPD-Ratsfraktion halten den geplanten Regiobus-Standort an der Ronnenberger Straße für optimal gewählt. Die Sozialdemokraten rechnen auch nicht mit Verkehrsproblemen. „Natürlich muss es ein vernünftiges Verkehrskonzept geben“, sagt die SPD-Vorsitzende Sylvie Müller.

09.08.2019