Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Die medlz zum Dritten - und wieder ausverkauft
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Die medlz zum Dritten - und wieder ausverkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.05.2017
Hatten selbst viel Spaß auf der Bühne: das „medlz“-Quartett aus Dresden im Hemmminger bauhof. Quelle: von Lüderitz
Hemmingen-Westerfeld

Mit seinem reichhaltigen Programm „Von Mozart bis Mercury“ sorgte es vor 100 Besuchern für eine ausgezeichnete Stimmung. „Man hatte uns mitgeteilt, dass das Konzert ausverkauft ist“, echauffierte sich eine der vier Grazien mit gespielter Ernsthaftigkeit. Und tatsächlich blieb in der vierten Reihe ein einziger Sitzplatz unbesetzt. Somit aber war die Veranstaltung „bis auf den letzten Platz“ ausverkauft.

Schon im zarten Alter von sieben Jahren sangen drei der vier "medlz" im Philharmonischen Kinderchor Dresden Stücke von Mozart und Beethoven. Ihre klassische Ausbildung hört man ihnen heute noch an, aber sie können auch ganz anders. Ihr Repertoire setzt sich aus den weltbekannten Liedern von Frank Sinatra, Marilyn Monroe und Marlene Dietrich bis zum Pop von Michael Jackson, Rock von Led Zeppelin und Freddie Mercury zusammen. Dies sorgte beim Publikum für ausgelassene Stimmung, die schon bald durch rhythmisches Klatschen oder zumindest mit dem Wippen von Beinen und Füßen dokumentiert wurde.

Ihre Herkunft wollten die vier Künstlerinnen auch nicht vertuschen. In schönstem Sächsisch sangen sie sich durch die Neue Deutsche Welle und rissen sie Besucher zu Lachsalven hin. Mit Beethovens „Freude schöner Götterfunke“ hatte das unterhaltsame Konzert begonnen. Die Besucher, wurden - wie es im Liedtext weiter heißt - zwar nicht alle Brüder, aber sie hatte unisono den Eindruck, zwei Stunden lang in bester Manier unterhalten worden zu sein.

Von Achim von Lüderitz

Mit einer Lesung beim früheren Römerlager zwischen Wilkenburg und Arnum hat am Sonnabend die neue Saison der Reihe Hemminger Leseabenteuer begonnen. Es ist das sechste Jahr, in dem die Bürgerstiftung Hemmingen dazu einlädt. Mehr als 30 Römer- und Bücherfreunde waren an die Straße Dicken Riede gekommen.

24.05.2017

Die Geschichte des Mausoleums und Carl von Altens soll in einem Archiv dokumentiert werden. Das schlägt der Stadtbau-Historiker Sid Auffarth vor. "Am besten im Rathaus oder auch in einem leer stehenden Geschäft", sagte er am Freitagabend in einer Feierstunde zum 30-jährigen Bestehen des Mausoleumsvereins.

24.05.2017

Unbekannte Fahrer haben in Arnum einen Kleintransporter beschädigt und Unfallflucht begangen. Nach Angaben der Polizei stand das rote Fahrzeug der Marke Renault in der Zeit von Freitag, 22 Uhr, bis Sonnabend, 6 Uhr, an der Göttinger Straße in Höhe des Hauses Nr. 117.

Andreas Zimmer 21.05.2017