Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Die Fohlen heißen Cicero und Dancing Queen
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Die Fohlen heißen Cicero und Dancing Queen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 17.05.2018
Die Stute und ihr Fohlen drehen eine Runde auf dem Reitgelände. Quelle: Tobias Lehmann
Wilkenburg

 Der Philosoph und die Tänzerin: Cicero und Dancing Queen heißen die beiden im März geborenen und bei den Wilkenburger Reitertagen am Sonntag getauften Fohlen der Züchter Hinrich Kallis und Birke Großheim. „Die Fohlentaufe zählt immer zu den Höhepunkten dieser Veranstaltung“, sagte Alina Herter, Sprecherin des Reitervereins Wilkenburg. Der Verein hatte die 41. Reitertage von Donnerstag bis Sonntag auf dem Turnierplatz zwischen Arnum und Wilkenburg ausgerichtet.

Zuvor hatte der Verein öffentlich dazu aufgerufen, Namensvorschläge für die beiden Fohlen einzureichen. Insgesamt beteiligten sich rund 100 Bürger an dem Aufruf und schlugen 130 Namen vor. Kallis ließ das Stutfohlen aus seinem Stall auf  Dancing Queen taufen. Da der Name des Vaters des Fohlens mit einem D beginnt, musste auch der Name des Fohlens mit einem D beginnen. Ideengeberin für den Namen ist Sandra Eickmeier aus Gehrden. „Wir haben in unserem Stall eine Dancing Diva. Das war meine Inspiration“, sagte sie.

Großheim ließ ihr Hengstfohlen auf den Namen Cicero taufen. Diesen hatten gleich vier Bürger vorgeschlagen und die Vereinsmitglieder losten die Gewinnerin öffentlich aus, Marita Tillmann aus Pattensen. Sie hatte sich den Artikel über die geplante Fohlentaufe aus dieser Zeitung ausgeschnitten und sich direkt darauf ihre Ideen für die Namen notiert. „Es freut mich, dass mein Vorschlag ausgewählt wurde“, sagte sie. 

Cicero konnte selbst nicht vor Ort sein, da er sich kurz zuvor leicht am Bein verletzt hatte. Doch die Dancing Queen ließ es sich nicht nehmen, eng an der Seite ihrer Mutter Numero Uno vor den Blicken der Besucher ein paar Runden auf dem Turnierplatz zu drehen. Dazu spielten die Vereinsmitglieder den passenden ABBA-Hit ein.

„Die gesamte Veranstaltung lief super für den Verein“, sagte Herter. Jeden Tag haben hunderte Besucher ihren Weg zum Turnierplatz gefunden, um den aus ganz Norddeutschland angereisten Turnierreitern zuzusehen. „Das Wetter war dafür genau richtig. Es war warm, aber auch nicht zu heiß“, sagte sie. Herter bedankte sich auch bei den zahlreichen Vereinsmitgliedern,  die beim Aufbau und beim Catering geholfen haben und die vier Tage von morgens bis abends ehrenamtlich im Einsatz waren.   

Von Tobias Lehmann

Der Schauspieler Ernst-Erich Buder liest in der Kapelle in Harkenbleck lyrische Texte deutscher Autoren. Die Veranstaltung ist am Sonntag, 3. Juni, und beginnt um 17 Uhr. 

16.05.2018

Das Kulturzentrum bauhof schließt die Saison im ersten Halbjahr 2018 erfolgreich ab. Ingrid von Drathen gibt bereits einen Ausblick auf die zweite Saison. 

16.05.2018

Im Römerlager bei Wilkenburg ist das bisher älteste Artefakt gefunden worden. Es handelt sich um ein Dolchfragment aus Antimonbronze, das zwischen 4000 und 5000 Jahre alt ist.

14.05.2018