Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Neues Angebot: Handy-Training für Senioren
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Neues Angebot: Handy-Training für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 18.10.2018
Sie werden Senioren alles Wichtige rund ums Smartphone vermitteln (von links): Yannis Boländer, Mohamad El-Hayek, Lennart Müller, Marco Bonsack, David Schügerl, Stella Cichon und Mathias Köhler. Quelle: Bürgerstiftung Hemmingen
Anzeige
Hemmingen

Probleme im Umgang mit dem Smartphone? Wie funktioniert das nochmal mit WhatsApp? Wie lade ich mir überhaupt eine App herunter? Für Senioren gibt es jetzt in Hemmingen ein neues Angebot der Bürgerstiftung: ein Handytraining im Bürgersaal des Rathauses in Hemmingen-Westerfeld.

Sieben Schüler aus dem zwölften Jahrgang der Hemminger KGS haben sich bereiterklärt Ratsuchenden zu helfen. Das solle nicht nach dem Schema passieren: „Gib‘ mal her, ich mach das“, erläutert Wolf Hatje, Vorsitzender der Bürgerstiftung. Unter Anleitung sollen die Senioren alles selbst erledigen können. „Der Finger auf dem Display soll geführt werden.“ Erfahrungen im Umgang mit Senioren haben viele Schüler bereits in ihren eigenen Familien gesammelt. „Ich habe das meiner Oma beigebracht und die appt mir jetzt Bilder“, zitiert Hatje einen der Schüler.

Anzeige

Das Handytraining ist an jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat jeweils von 16.30 bis 18 Uhr außer in den Ferien. Beim Debüt am 24. Oktober wird Hatje dabei sein. Die weiteren Termine bis zum Jahresende sind der 14. und 28. November sowie 12. Dezember.

Das Angebot im Bürgersaal ist praktisch, denn im Rathaus gibt es ein offenes WLAN, also ein drahtloses Funknetz, so dass die Ratsuchenden mit ihren Geräten kostenfrei ins Internet gehen können. Apropos: In kleinen Gruppen wird auch alles Wissenswerte über WLAN-Zugäne, Betriebssysteme und E-Mail-Verkehr vermittelt. Gegebenenfalls werde es kurze Vorträge als Einführung geben, sagt Hatje, ansonsten dreht sich alles um die Praxis. „Es ist Fortbildung anders herum: Ältere lernen von Jüngeren“, sagt Hatje. „Konkreter Nutzen im Alltag und ein besseres Miteinander der Generationen – beides findet sich in diesem Projekt vereint. Die Jugendlichen sind mit dem Smartphone aufgewachsen und beherrschen es so sicher wie die Senioren den Umgang mit Füllfederhalter und Tinte.“ Johann Diekmann, Webmaster der Bürgerstiftung, leitet das Projekt.

Das Angebot kommt nicht von ungefähr. Bei den jüngsten Seniorensprechstunden mit Bürgermeister Claus Schacht wurde der Wunsch nach Smartphone-Schulungen geäußert. Anlass waren Gespräche über fehlende Einkaufsmöglichkeiten in kleinen Stadtteilen und mobile Einkaufshilfen als App. Beim ersten Schulungsabend im Juli in Hemmingen-Westerfeld wurden die Organisatoren von der Zahl der Besucher mit fast 100 Frauen und Männern überrascht. Bei der Wiederholung eine Woche später kamen weitere rund 60 Gäste.

Das Handytraining ab 24. Oktober ist gewissermaßen eine Weiterentwicklung des Internet-Cafés „Surf und Schlürf“, einem Angebot der Bürgerstiftung Hemmingen von 2009 bis 2014. Senioren trafen sich in den Arnumer Jugendräumen, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen beim Surfen im Netz zu erweitern. Dabei sollten sie mehr Sicherheit mit den modernen Medien gewinnen. Anleitungen bekamen die Teilnehmer von Profis in ihrem Alter. Die beiden Betreiber des Cafés hatten das Projekt dann aus persönlichen Gründen beendet.

Die Teilnahme am Handy-Training ist kostenlos, Spenden sind willkommen. Die Bürgerstiftung bittet um Anmeldung per E-Mail an handy@buergerstiftung-hemmingen.de oder übers Internet auf buergerstiftung-hemmingen.de. Wer sich kurzfristig entscheidet, kann auch ohne Anmeldung kommen.

Von Andreas Zimmer

Hemmingen Arnum/Hemmingen-Westerfeld/Hiddestorf - Stadt pflanzt 70.000 Blumenzwiebeln
21.10.2018
Anzeige