Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Ferienpass begeistert mit Lasergame, Schauspiel und Malen
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Ferienpass begeistert mit Lasergame, Schauspiel und Malen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.07.2019
Beim Action-Painting auf dem Bauspielplatz können die Kinder einfach drauflos malen. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen

Sommerferien – Das ist die für viele Tausend Kinder heiß begehrte Zeit ohne Schule, aber dafür mit viel Freizeit. Allen Sechs- bis14-Jährigen, die nicht mit ihren Eltern in den Urlaub fahren können, bietet die Stadt Hemmingen seit vielen Jahren mit dem Ferienpass dazu tolle und preisgünstige Spiel- und Spaßalternativen. Begleitet vom Team der städtischen Jugendpflege haben die Kinder bei mehr als 100 meist schnell ausgebuchten Terminen die Gelegenheit, sich kreativ und nach Kräften auszutoben.

So feierte am Montag das Hero-Blast-Lasergame in der Tribünensporthalle der KGS seine Hemminger Ferienpass-Premiere. Begleitet von Jugendleiterin Svenja Fabisiak und dem FSJler Aron Hampe spielten 22 Kinder zwischen Aufblaselementen, die zur Deckung dienten, mit einem am Handgelenk befestigten Lasertag-Gerät und einem bei Treffern aufblinkenden Stirnband in gegeneinander antretenden Teams „Fangen 2.0“.

Für das Lasergame in der Sporthalle müssen die Teilnehmer fit sein. Quelle: Torsten Lippelt

Auf der Warteliste standen 60 Kinder

„Dieses Ferienpass-Angebot gibt es heute erstmals in der Region Hannover. Aufgrund der Warteliste von 60 Kindern hätten wir das gleich dreimal anbieten können“, stellte Jugendpfleger René Döpke erfreut fest. Und er ergänzte in Anbetracht der quirligen Action in der Halle: „Das ist mehr Sport als alles andere.“

Dem pflichtete der elfjährige Mattes aus Harkenbleck, bei. „Das ist ein Riesenspaß, wie früher Cowboy und Indianer. Da gab es aber immer Streit, ob man jemanden erwischt hat, jetzt hilft die Technik.“ Die zwölfjährige Wilkenburgerin Josi ergänzte: „Ich mag das Zusammenspiel im Team und die verschiedenen Charaktere, die man dabei übernehmen kann.“

Schauspieler bekommen ein Gefühl für den Körper

Bewegungsreich ging es zeitgleich auch im selben Gebäudekomplex eine Etage über dem Lasergame zu. Im Schauspielkurs von Katharina Lange übten sich neun Mädchen im Jugend-Kultur-Haus darin, sich mit Grundlagen des Schauspiels vertraut zu machen. „Es geht in den vier Stunden darum, ein Gefühl und eine Wahrnehmung für den Raum zu bekommen, für seinen Körper und seine Stimme, wenn es um Texte geht“, so die Theaterpädagogin, die bereits in den vergangenen Jahren ein- bis zweitägige Workshops dazu angeboten hatte.

Im Schauspielkurs geht es darum, ein Gefühl für den eigenen Körper und den umgebenden Raum zu bekommen. Quelle: Torsten Lippelt

„Erstmals sind dieses Mal nur Mädchen dabei, sonst waren es auch mehrere Jungs“, sagte sie. Mit Gestik und Körpereinsatz bewegten sich die Ferienpass-Teilnehmerinnen dabei wie über sumpfigem oder heißen Boden und bei einer sich langsam absenkenden Zimmerdecke. Auch kleine Szenen mit wenig Text wurden im Workshop improvisiert. „Sie sollen nicht so viel reden, sonst vergessen sie dabei das schauspielerische Spielen“, erzählt Lange aus Erfahrung.

„Wenn man noch nicht geschauspielert hat, lernt man hier viele Grundlagen. Und sonst lernt man halt viel dazu“, begründete die zehnjährige Helen aus Hemmingen-Westerfeld, warum sie mitmacht. Mit eigener kleiner Schauspielerfahrung aus einem Urlaub und vom Krippenspiel in der Kirche betonte sie: „Wichtig ist das Warmmachen und die Stimme trainieren. Auch das kreative Üben in der eigenen Gruppe macht Spaß und hilft.“

Freie Kreativität beim Action-Painting

Kreativ beim Gestalten in Farbe statt in Form ging es derweil wenige Hundert Meter vom Jugend-Kultur-Haus entfernt zu. Auf dem Bauspielplatz hinter dem Strandbadsee stand Freiluftmalen mit Action-Painting auf dem Programm. Angeleitet von Stadtjugendpflegerin Helena Runge und zwei Jugendpflegehelferinnen brachten acht Ferienpasskinder nach Lust und Laune Farbe auf Papier und Leinwand. „Es geht darum, dass die Kinder einfach Spaß beim drauflos Malen haben und nicht so viel überlegen.“

Beim Action-Painting auf dem Bauspielplatz können die Kinder einfach drauf los malen. Quelle: Torsten Lippelt

Dafür wurden zunächst an Staffeleien befestigte DIN-A2-Blätter per Hand mit der Lieblingsfarbe grundiert und danach wechselweise von den Nachwuchsmalern mit auf Pipetten gezogenen Farben – statt mit Pinseln – besprüht und schwungvoll bekleckst. „Das macht viel Spaß“, sagte die zehnjährige Hemmingen-Westerfelderin Jade fröhlich. „Man lernt dabei, dass man auch anders als gewohnt mit Farbe umgehen kann.“ Auch dieser Kurs hätte aufgrund der Nachfrage gleich zweimal in den Sommerferien angeboten werden können.

Wer Angebote der Jugendpflege nutzen und dafür nicht zu spät kommen möchte, kann sich mit einem neu erstellten Infozettel und im Internet auf der Website www.jugendpflegehemmingen.de bereits über die Angebote von August bis Dezember 2019 informieren – einschließlich der Angebote des Herbstferienprogramms.

Lesen Sie hier weitere Artikel über Ferienpassaktionen in Hemmingen:

Kinder erobern den Büntesee

Den Tätern auf der Spur

Nachts wird es gruselig im Mausoelum

Von Tobias Lehmann

Am Sonntag, 18. August, tritt der russische Organist Daniel Zaretzky bei Musik in St. Augustinus in Ricklingen auf. Zur katholischen Pfarrgemeinde gehören auch St. Johannes Bosco in Hemmingen und St. Maria in Pattensen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro.

30.07.2019

Ihr 25-jähriges Bestehen will die Freibadinitiative Arnum will mit einem großen Fest feiern. Zu Musik, Wasserspaß und kulinarischen Köstlichkeiten lädt der Förderverein für Sonnabend, 3. August, ab 14 Uhr ein.

30.07.2019

Verzögerung: Die neue Kindertagesstätte für 50 Kinder am Klapperweg in Hemmingen-Arnum wird wohl nicht vor Ende Oktober eröffnet. Das teilt Fachbereichsleiter Axel Schedler mit. Die Module sollen im September aufgestellt werden. Doch anschließend müssen noch die Elektrik installiert und die Außenanlagen gestaltet werden.

29.07.2019