Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Neue Kita: Module für Juli geplant
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Neue Kita: Module für Juli geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 18.05.2019
Nach dem Abriss: Auf dem Gelände Klapperweg/B3 soll der Kindergarten in Modulbauweise entstehen. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen

Kindergärten sind am Donnerstagabend eines der beherrschenden Themen im Hemminger Verwaltungsausschuss gewesen. Das vertraulich tagende Gremium hat den Auftrag für die Module für den neuen Kindergarten am Arnumer Klapperweg/Ecke B3 vergeben.

„Sie werden sofort bestellt, aber mit zehn Wochen Lieferzeit müssen wir rechnen“, sagte Bürgermeister Claus Schacht nach der Sitzung im Gespräch mit dieser Zeitung. Demnach werden die Module also Ende Juli eintreffen. Eltern hatten in den vergangenen Tagen ihre Befürchtung geäußert, dass der Kindergarten nicht rechtzeitig fertig werden könnte. Letzter Stand ist: Der Kindergarten soll zum 1. Oktober öffnen. Schacht kündigte an, dass die Container verschönert, also beispielsweise begrünt oder vertäfelt, werden. Die Module werden für einen Zeitraum von fünf Jahren genehmigt. „Wir suchen weiterhin nach einem Standort für einen Kindergarten in Arnum“, sagte Schacht.

Die weiteren Themen:

Neue Geschwisterermäßigung: Trotz Kritik von Eltern hat sich der Verwaltungsausschuss für die neue Regelung ausgesprochen. Derzeit brauchen Eltern, wenn Geschwister gleichzeitig eine Kita im Stadtgebiet besuchen und gemeinsam im Haushalt wohnen, für das zweitälteste Kind nur die Hälfte zahlen. Für jedes weitere entfällt die Gebühr ganz. Die geplante neue Regelung sieht vor, dass Eltern für das Kind mit dem höchsten Betrag 100 Prozent zahlen, für das mit dem zweithöchsten 50 Prozent und für alle weiteren Kinder nichts – unabhängig vom Alter. Der Elternbeirat der Kindertagesstätten der Stadt warnt, dass die Mehrbelastung vor allem Familien mit vielen Kindern treffe. Bei seinen Rechenmodellen, bei drei Kindern sind es zum Beispiel bis zu etwa 7500 Euro, macht der Beirat deutlich, dass sich diese Zahlen nicht aufs Jahr beziehen, sonst kumuliert pro Familie sind. Schacht versicherte: „Keiner ist überproportional belastet. Wenn es einen Härtefall gibt, kommt es zu einer Einzelfallentscheidung.“ Der Rat stimmt am 23. Mai über die neue Regelung ab.

Zusätzliche Abholzeit: Ab August 2019 soll es kostenpflichtige Hortgruppen geben, aus denen Kinder schon um 14.30 Uhr abgeholt werden dürfen. Bislang ist dies erst ab 16 Uhr möglich. Der Verwaltungsausschuss hat das neue Modell befürwortet, doch eingeführt werden kann es erst, wenn am 23. Mai auch der Rat zustimmt.

Geänderte Gebühr: Die Stadt will Eltern entlasten, in dem sie die Kosten für die Frühbetreuung auf 16 bis 40 Euro im Monat verringert, bisher 24 bis 60 Euro im Monat. Das hat der Verwaltungsausschuss befürwortet. Die Spätbetreuung, bisher 9 bis 24 Euro im Monat, soll sogar künftig gratis sein. Auch hierüber wird der Rat am 23. Mai abstimmen.

Von Andreas Zimmer

Die Stadt Hemmingen hat jetzt bekannt gegeben, wann und wo sie in der nächsten Woche den Schwerpunkt bei den Geschwindigkeitskontrollen setzt. Zum Einsatz kommt dabei die neue Radarpistole.

18.05.2019

Die international bekannte Jazz-Formation Echoes of Swing tritt am Sonnabend, 1. Juni, im Hemminger Kulturzentrum bauhof auf. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Für ihre Musik wurde die Formation bereits mehrfach ausgezeichnet.

18.05.2019

Frisch gestärkt in den Wettbewerb: Die Hemminger beteiligen sich am Stadtradeln, das am 19. Mai beginnt. Doch bevor sie am Sonntag auf die Strecke für die Fahrradsternfahrt nach Hannover gehen, kehren die Teilnehmer in der Gaststätte Mutter Buermann in Devese ein.

17.05.2019