Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Wie fahrradfreundlich ist Hemmingen? Jury erkundet Schwachstellen
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Wie fahrradfreundlich ist Hemmingen? Jury erkundet Schwachstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 31.05.2019
Start der Jury-Tour vor dem Rathaus: Dabei waren außer Bürgermeister Claus Schacht und der Jury auch Ratsmitglieder wie die Ratsvorsitzende Kerstin Liebelt (SPD) sowie Mitglieder des ADFC. Quelle: Katharina Kutsche
Hemmingen

Familienfreundlich nennt sich Hemmingen schon lange, jetzt möchte die Stadt auch fahrradfreundlich sein. Am Montag ist die Stadt nun diesem Ziel ein wenig näher gekommen. Eine Jury ließ sich im Rathaus die Radfahrvorzüge Hemmingens zeigen und bereiste danach selbst die Umgebung. Ob es ein Zertifikat gibt, entscheidet sich im Herbst. Seit Juni 2018 ist die Stadt bereits Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen (AGFK). Zur Jury gehörten AGFK-Mitglieder sowie Vertreter des Innen- und Wirtschaftsministeriums und der Verkehrswacht. Hier einige Beispiele der Bereisung, die Radfahrer in Hemmingen zurzeit freuen oder ärgern.

Wie fahrradfreundlich ist Hemmingen?

Baustellen Ortsumgehung und Stadtbahn: Bereits bei einer Einführung im Ratssaal wies Bürgermeister Claus Schacht auf die aktuellen beiden Großbaustellen hin: der Bau der Ortsumgehung B-3-neu und die Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen-Westerfeld. Beide Bauvorhaben beeinflussen den Radverkehr, schließlich werde regelmäßig ein anderer Abschnitt gesperrt. „Wo Sie gestern noch langgefahren sind, können Sie vielleicht morgen nicht mehr durch“, sagte Schacht. Abhängig vom Bauende solle etwa die doch sehr auf den Autoverkehr ausgerichtete alte B3 zur städtischen Straße umgewidmet und dann für Radfahrer ausgebaut werden. Einige Radfahrvorhaben liegen weit in der Zukunft, da sie erst mit der Freigabe der neuen Ortsumgehung im Frühjahr 2020 beginnen können und manche erst nach der Stadtbahnverlängerung, die Ende 2023 erstmals fahren soll.

B3 Arnum/Hemmingen-Westerfeld: Axel Schedler, Baufachbereichsleiter und Koordinator Radverkehr der Stadt, erläuterte, dass die Radwegbeleuchtung zwischen Hemmingen-Westerfeld und Arnum ausgebaut werden soll, nachdem ein Experiment mit solarbetriebenen Leuchten entlang der Strecke an zu geringer Sonneneinstrahlung gescheitert ist.

Hohe Bünte: KGS, Büntebad, Sportplatz und Strandbad – alles liegt an der Hohen Bünte in Hemmingen-Westerfeld. Axel Schedler erläuterte, als Einmündung zur KGS und zum Strandbad von vielen Kindern und Jugendlichen genutzt, sei überlegt worden, wie man den Autofahrern verdeutlichen könne, dass es sich um eine Fahrradstraße handelt. Ein Banner über der Fahrbahn zeigt nun an, dass Radfahrer hier Vorrang haben. Außerdem baute die Stadt eine neue Abstellanlage an der KGS.

Weetzener Landstraße: Die Jury konnte sich bei der Radtour einen guten Eindruck über die Situation machen: viel Verkehr, schmale Radwege, potenzielle Konflikte zwischen Fußgängern und Radlern. Die Jurymitglieder machten Fotos und fragten nach Beschilderungen. Die Verwaltung machte deutlich, es sei eine Herausforderung, die viel befahrene Weetzener Landstraße in Devese und Hemmingen-Westerfeld für den Radverkehr auszubauen, da sie in einem Gewerbegebiet beginnt und über mehrere Kilometer bis hin zu einem Wohngebiet führt.

Berliner Straße: Die Radverkehrsführung an der Berliner Straße in Hemmingen-Westerfeld soll optimiert und Abstellanlagen im Stadtgebiet sollen verbessert werden.

Jury gibt Empfehlung an Wirtschaftsministerium über Antrag auf Fahrradfreundliche Kommune

Das sind nur einige der Pläne, die die Stadt vorstellte, um für sich als Fahrradfreundliche Kommune zu werben. 32 Seiten umfasst der Antrag, den die Verwaltung ausfüllen musste, mit Fragen etwa zur Wege-Infrastruktur, Öffentlichkeitsarbeit, zu Fahrradparkplätzen und zur Zusammenarbeit mit anderen Behörden.

Zum Abschluss der Tour stellte Michael Maier vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) die Arbeit in der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt an der Heinrich-Hertz-Straße in Hemmingen-Westerfeld vor – einen Ort, an dem das gemeinsame Werkeln an Rädern zum einen Bedürftigen mit Fahrradspenden hilft, und zum anderen jeden Hemminger anspricht, der sein Fahrrad herrichten möchte und letztlich durch die Nähe zur Flüchtlingsunterkunft auch gelebte Integration bedeutet.

Zurück im Rathaus hatte die Jury noch einige Fragen. Eine davon lautete: Gibt es ein Konzept für Fahrradtourismus? Schedler verneinte die Frage, denn Hemmingen sei kein klassischer Touristenort, aber es gebe ein Naherholungskonzept mit einer speziellen Themenroute. Eine andere Frage war: Wie werden Radfahrthemen im Rat diskutiert, eher kontrovers? Im Detail manchmal schon, erläuterten die anwesenden Ratsmitglieder, aber das Radverkehrskonzept etwa sei einstimmig beschlossen worden.

Wie geht es nun weiter? Die Jury gibt den Antragstellern – Städte, Gemeinden und Landkreise – bei einem Besuch im Schnitt drei Stunden Zeit, um sich darzustellen. Darin muss eine Radtour zwingend enthalten sein. Danach berät sich die Jury intern und spricht eine Empfehlung gegenüber dem Wirtschaftsministerium aus. Edwin Süselbeck, Juryvorsitzender und AGFK-Geschäftsführer, stellte klar: „Der AGFK organisiert, das Land zertifiziert.“ Daher werde das Ergebnis, also ob sich Hemmingen und vier weitere Bewerberkommunen für den Zeitraum 2019 bis 2023 fahrradfreundlich nennen dürfen, erst am 25. September bei einer Veranstaltung in Lüneburg von Wirtschaftsstaatssekretär Berend Lindner verkündet.

Zum Weiterlesen: Das sind die Forderungen des ADFC zur Neugestaltung der Ortsdurchfahrt in Arnum

Von Katharina Kutsche

Die Stadt Hemmingen feiert – und wie: Der Musical-Nacht folgt ein Kinder- und Familienfest. Anlass: 50 Jahre Strandbad und 20 Jahre Stadtrechte. Hier steht, was sonst noch rund um den Himmelfahrtstag in Hemmingen los ist.

28.05.2019

Junge Familien sind in der Stadt Hemmingen besonders willkommen. Das drückt sich auch bei der Neugeborenenbegrüßung aus. Regelmäßig lädt die Stadt dazu ein, jetzt auch wieder am Wochenende mit Exklusivführung durch die neue Kita an der Weetzener Landstraße.

30.05.2019

In welchen Hemminger Stadtteilen haben die Parteien das beste und das schlechteste Ergebnis bei der Europawahl verzeichnet? Wie verlief der Wahltag in den Wahllokalen und im Rathaus? Dies und mehr lesen Sie zusammengefasst in fünf Punkten.

27.05.2019