Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Vocal Recall singt und klimpert „Schlägerparade d’ Erfolgsmusik“
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Vocal Recall singt und klimpert „Schlägerparade d’ Erfolgsmusik“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 08.09.2019
Ton- und Textkünstler am Mikrofon: Alice Köhler (von links), Dieter Behrens und Bernhard Leube treten mit ihrem Pianisten Martin Rosengarten (nicht im Bild) als Vocal Recall im Hemminger Kulturzentrum bauhof auf. Quelle: Achim von Lüderitz
Hemmingen-Westerfeld

„Wir spielen genau 41 Titel, dann haben Sie es geschafft“, kündigte die Sänger von Vocal Recall am Freitag zu Beginn des Auftritts im Kulturzentrum bauhof an. Das Berliner Musical-Comedy-Quartett präsentierte sich dort als „einzige Boygroup mit Frau“ und die „einzige A-cappella-Formation mit Klavierbegleitung“.

Der Titel ihres vielschichtigen und mit viel Humor gespickten Programms, bei dem am Freitag kein Auge trocken blieb, lautet „Die große Schlägerparade d’ Erfolgsmusik“. Auf die Frage, wieso es „Schläger“ heiße antwortete Sängerin Alice Köhler mit ihrer variabler Stimme und unüberhörbarer Berliner Schnodderschnauze: „Na, wat iss’n sonst die Mehrzahl von Schlager?“

Mit ihr auf der Bühne und am Mikrofon stehen Köhlers Künstlerkollegen Dieter Behrend („Ich singe Sopran, weil dann nicht ich, sondern die weiblichen Nachbarn Abmahnungen wegen des musikalischen Lärms bekommen“) und Bernhard Leub, dessen samtweicher Bass Mark und Bein durchdringt. Auf die Frage, welches denn sein liebstes Gericht sei, antwortet er: „Das Jüngste“.

Pianist hat viele Texte geschrieben

Am Klavier begleitet wird das Sängertrio von dem Pianisten Martin Rosengarten, der auf der Bühne zwar stets etwas abseits sitzt, aber keineswegs im Abseits ist. Rosengarten schreibt zahlreiche Texte und ist auch für Arrangements und die Technik verantwortlich. Seit vielen Jahren reisen die Deutschen Kabarettmeister von 2012 in dieser Formation durch die Republik.

Mit ihrem Programm im bauhof präsentierten sie die Hitparaden der „letzten drei Jahrhunderte“, wobei die letzten Jahrzehnte stark vertreten waren. Die musikalisch gekonnt vorgetragenen Titel haben die Bauhofbesucher alle im Ohr: von Stings „Englishman in New York“ und „Ella, elle l’a“ von France Gall bis zu Andreas Bouranis „Ein Hoch auf uns“ und Helen Fischers unvermeidbaren „Atemlos durch die Nacht“. Die Texte dagegen sind total neu gefasst. Sie kommen skurril bis absurd, geistreich und wortgewandt daher und nehmen alles aufs Korn, was nicht bei drei auf den Spreewaldbäumen war.

Band nimmt SUV-Fahrer und Berliner Flughafenbau aufs Korn

Eine dieser einfallsreichen neuen Zeilen lautet „Dieser Keks wird kein weicher sein“ – als Umdichtung von Xavier Neidoos „Dieser Weg“ . Auch DJ Ötzis „Ein Stern“ erhält einen neuen Fokus mit „Ein Lärm, der deinen Namen trägt“. Gemeint sind SUV-Fahrer die mit heruntergedrehter Scheibe mit voller Lautstärke „Scheißmusik“ hören. Mit „Seid umschlungen, Millionen“ habe Vocal Recall ein Lied über den Bau des Berliner Flughafens präsentieren wollen, heißt es – „ist aber leider nicht rechtzeitig fertig geworden“.

Am Ende des unterhaltsamen Abends waren es dann doch nicht nur 41 Titel, die die Berliner mit ihrem unnachahmlichem Charme vorgetragen hatten, sondern noch drei mehr: Die vom Publikum im bauhof lautstark geforderten und von Vocal Recall sehr gern verabreichten Zugaben.

Lesen Sie auch:

Boom im Bauhof: Darum sind so viele Karten schon weg

Von Achim von Lüderitz

Vermutlich ein verschmutzter Brandmelder: Dutzende Ortsfeuerwehrleute sind zweimal zur Kita an der Schulstraße in Hiddestorf gerufen worden. Feuer oder Rauch waren dort aber nicht festzustellen – auch nicht bei dem dritten Feuerwehreinsatz des Tages im Hemminger Gewerbegebiet.

08.09.2019

Es gibt einen neuen Termin für die Sperrung eines Abschnittes der B3 zwischen dem Ortsausgang von Arnum und Pattensen: Die Arbeiten sollen im Oktober beginnen. Geplant ist, den Verkehr großräumig umzuleiten, doch Harkenbleck dürfte am meisten unter dem Schleichverkehr leiden.

08.09.2019

Sein berühmtestes Werk ist die Oper „Der Freischütz“: Zu einem Vortrag über das Leben des Komponisten Carl Maria von Weber lädt der Förderverein der Kapelle Harkenbleck ein.

07.09.2019