Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen B3-Umgehung: Sperrung auf Jahr 2020 verschoben
Aus der Region Region Hannover Hemmingen B3-Umgehung: Sperrung auf Jahr 2020 verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 18.10.2019
Hier soll die im Bau befindliche Ortsumgehung an die bestehende B3 angeschlossen werden. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen/Pattensen

Die B3-Ortsumgehung Hemmingen wird dieses Jahr nicht mehr an die bestehende Bundesstraße 3 zwischen Arnum und Pattensen angebunden. Das teilte die für die Bauoberleitung zuständige Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan auf Anfrage dieser Zeitung mit. Damit ist auch die geplante Sperrung zunächst verschoben.

Der Grund sei, dass die Region Hannover wegen der Vielzahl von aktuellen Baustellen in der Umgebung von Hemmingen keine Genehmigung für die Arbeiten erteilt, die nach dem letzten Stand voraussichtlich am Montag, 21. Oktober, beginnen und am Sonntag, 24. November, enden sollten. In der Zeit danach seien die Bauarbeiten vermutlich witterungsbedingt nicht möglich.

Viele Baustellen in und um Hemmingen

Genau vorhersagen kann dies niemand, aber es sei eben jetzt schon zu entscheiden. „Die Unsicherheit, dass das Wetter nicht mitspielt, ist zu groß“, sagte Marco Hohlen von Schüßler-Plan am Freitag. Mit einem Termin möglicherweise im Februar oder März 2020 sei man auf der sicheren Seite.

Einer der Gründe für die Verschiebung seien die aktuellen Arbeiten auf der Brücke des Südschnellweges in Hannover, die voraussichtlich Anfang November enden werden. Außerdem dauern die Arbeiten am Landwehrkreisel noch bis in die nächste Woche hinein.

Umleitung über die Schnellwege

Der Verkehr auf der Bundesstraße 3 zwischen dem Ortsausgang von Arnum im Gebiet hinter der Astrid-Lindgren-Straße und Pattensen sollte großräumig umgeleitet werden: über den Südschnellweg, aber auch über die Bundesstraße 443 (Pattensen) und den Messeschnellweg Bundesstraße 6 (Laatzen/Hannover). So ist es auch weiterhin für 2020 geplant. Allerdings dürfen zu dieser Zeit keine größeren Messen sein und die sogenannte Maßnahme A greifen, der Messeschnellweg also zur Einbahnstraße wird.

Der verschobene Termin für die Anbindung an die bestehende B 3 soll sich nicht auf den Zeitplan für das gesamte Projekt auswirken. Bislang gehen die Planer davon aus, dass die 7,5 Kilometer lange Ortsumgehung wie zuletzt vorgesehen im Frühjahr 2020 für den Verkehr freigegeben wird. Das bedeutet, dass noch nicht alle Arbeiten an der Trasse beendet sind, aber der Verkehr schon in beide Richtungen rollen kann. Der genaue Termin hänge auch vom Wetter ab.

B-3-neu-Termin 2019 ist geplatzt

Noch bis vor wenigen Monaten hieß es, die Umgehungsstraße werde im September 2019 fertig. Der offizielle Spatenstich war im Dezember 2014. Die Kosten belaufen sich mittlerweile auf mehr als 70 Millionen Euro.

Witterungsbedingt sei es in den nächsten Monaten immer mal wieder möglich, dass die Baustelle ruhen müsse. Auch wenn die Anbindung an die bestehende B3 noch folgt, sollen auf dem Rest der Strecke zum Beispiel schon die Ampeln installiert, Fahrbahnmarkierungen aufgetragen und Schilder aufgestellt werden. Von Ricklingen bis in Höhe Arnum ist bereits asphaltiert.

Zusätzliche Ampeln für Harkenbleck

Für die Harkenblecker gilt nun: Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Harkenbleck befürchtet ein Verkehrschaos, wenn viele Fahrer auf der B3 auf Strecken über den kleinen Stadtteil ausweichen werden. Damit es dort nicht zum Stillstand kommt, ist eine Ampel an der Kreuzung Arnumer Straße/Steinbrink vorgesehen. Hinzu kommen zusätzliche Ampeln in Arnum an der B 3/Harkenblecker Weg.

Die Verkehrssituation im Stadtgebiet von Hemmingen ist zurzeit ohnehin angespannt. In Hemmingen-Westerfeld laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Stadtbahnverlängerung, so dass nicht alle Fahrspuren frei sind. Zwischen Devese und Ihme-Roloven wird ein Radweg gebaut. Die Deveser Straße (K225) zwischen Devese und Hemmingen-Westerfeld ist schon seit April 2018 für den Bau der B-3-neu dicht und bleibt dies auch bis auf Weiteres.

Lesen Sie auch:

Landwehrkreisel bleibt länger einspurig als geplant

Wechsel der Brückensperrung auf Südschnellweg verschiebt sich

Anwohner verärgert über Stadtbahn-Baustelle

Diese Männer bauen die Ortsumgehung

Von Andreas Zimmer

Hemmingens Bürgermeister Claus Schacht heiratet. Er vermählt sich mit seiner Lebensgefährtin Sabine Sieveritz – im kleinen Kreis.

18.10.2019

Sie kennen Caterina Valentes „Komm’ ein bisschen mit nach Italien“? Aber wie sieht es aus mit „Komm’ ein bisschen mit in den bauhof“? Künstler, die in dem Kulturzentrum in Hemmingen aufgetreten sind, gratulieren auf ihre ganz persönliche Weise: in Wort und Videos.

18.10.2019

Alarm im Altenpflegeheim: Im Haus Rosenpark in Hemmingen-Westerfeld hat am Freitagvormittag die Brandmeldeanlage ausgelöst. Doch es konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

18.10.2019