Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen Ganztagsgrundschule: „Es klemmt hier und da“
Aus der Region Region Hannover Hemmingen Ganztagsgrundschule: „Es klemmt hier und da“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 23.08.2018
Weil in der Grundschule kein Platz ist, weichen die Kinder zum gemeinsamen Mittagessen ins benachbarte Gemeindezentrum aus. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen

Mit Anlaufproblemen hat die offene Ganztagsgrundschule im Hemminger Stadtgebiet begonnen. Die erste Bilanz nach zwei Wochen: „Es gibt Schwierigkeiten“, sagte Volker Kolsch, Leiter des Familienservicebüros, am Mittwochabend im Fachausschuss ein. „Das Personal ist noch nicht vollständig. Wir arbeiten mit Aushilfen“, sagte er. „Außerdem ist das Mittagessen ein großes logistisches Problem.“ Kolsch räumte ein: „Insgesamt klemmt es hier und da mal.“ Diese Probleme seien innerhalb der nächsten Wochen zu beheben.

Auch Heike Kopp, Leiterin der Grundschule Hiddestorf, bestätigte: „Es muss räumlich was passieren.“ Fachbereichsleiterin Walburga Gerwing räumte ein: „Bei der Logisitik und Raumplanung wird es eng. Das muss noch gemanagt werden.“ Gerwing zufolge essen die Schüler in Hiddestorf zurzeit im benachbarten Gemeindezentrum in zwei Schichten. Die Fachbereichsleiterin zeigte sich für diese Zusammenarbeit mit der Nikolaikirchengemeinde dankbar.

Anzeige

Heike Kopp berichtete, dass Eltern immer wieder versuchen ihre Kinder zwischendurch abzuholen, so wie sie es früher gemacht haben. Das sei aber nicht mehr möglich. Mit 13 Uhr oder 16 Uhr gebe es nun feste Abholzeiten.

Der Ausschussvorsitzende Jens Beismann (SPD) dankte allen für ihren Einsatz für das neue Schulmodell, das Gerwing ein „Erfolgsmodell“ nannte, weil es alle Erwartungen und Planungen übertroffen habe. Mittlerweile nehmen 67 Prozent aller Grundschüler im Stadtgebiet daran teil.

Am besten werde die offene Ganztagsgrundschule in Hiddestorf angenommen (97 Prozent der dortigen Schüler), gefolgt von Hemmingen-Westerfeld (69 Prozent) und Arnum (59 Prozent). Nicht alle Schüler nutzen die Nachmittagsangebote an jedem Tag in der Zeit von Montag bis Freitag. In Hiddestorf sei der Dienstag der stärkste Tag (68 Schüler), in Hemmingen-Westerfeld (193) und Arnum (160) jeweils der Donnerstag.

Trotz Sorgen von einigen Eltern und Lehrern hatte sich der Rat im Oktober 2017 für die Einführung der offenen Ganztagsschule ab August 2018 entschieden. Die Fraktionsvorsitzenden hatten bereits damals um Offenheit und Zuversicht gebeten. Mittlerweile zeigte sich, dass in jeder der drei Grundschulen unterschiedliche Um- oder Anbauten notwendig sind.

Von Andreas Zimmer

23.08.2018
Hemmingen Hemmingen-Westerfeld - Was macht das Zelt im Rathaus?
23.08.2018