Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hemmingen „Papa, spiel’ mit“: Neue Gruppe geplant
Aus der Region Region Hannover Hemmingen „Papa, spiel’ mit“: Neue Gruppe geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 24.01.2019
Nicole Toleikis (links) zeigt Diana Sandvoß und Axel Hengst den als Vater-und-Kind-Treff genutzten Raum in der Kinderkrippe Arnumer Feldmäuse. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen

Das Vater-Kind-Angebot „Papa, spiel’ mit!“ geht im Februar in die nächste Runde. Einmal im Monat, sonnabends von 9.30 bis 11 Uhr, treffen sich interessierte Väter mit ihren Kindern bis zu drei Jahren im Bewegungsraum der Kinderkrippe am Pattenser Feldweg 17 in Arnum. Bei den Treffen wird gemeinsam gespielt, gemalt und auch gern viel herumgealbert. Für die Väter bleibt bei Kaffee außerdem genügend Raum für eigene Ideen und Gespräche unter Gleichgesinnten.

„Im neuen Jahr sind jetzt altersbedingt mehrere Plätze frei geworden“, erläutert Hemmingens Gleichstellungsbeauftragte Diana Sandvoß und lädt interessierte Väter ein sowie Männer in einer Vaterfunktion. „Wir wünschen uns, dass junge Väter das Angebot gemeinsamer Stunden mit ihrem Nachwuchs als kostbare Zeit empfinden“, sagt Sandvoß. Väter würden heutzutage zwar viermal so viel Zeit mit ihren Kindern verbringen wie noch vor 50 Jahren. „Trotzdem sehnen sich Umfragen zufolge die meisten Väter nach noch mehr gemeinsamen Unternehmungen mit ihrem Nachwuchs.“ Deshalb sei vorgesehen eine zweite Gruppe anzubieten, sobald im Mai 2019 die von der Caritas geleitete Kindertagesstätte an der Weetzener Landstraße in Hemmingen-Westerfeld eröffnet worden ist.

Anzeige

Die bisherige Gruppe in Arnum ist im November 2017 entstanden. Im Durchschnitt kommen acht Väter mit einem Durchschnittsalter von 30 Jahren mit ihren Kindern zu den Treffen. Bis zu zwölf Väter können es sein.

Entwickelt und umgesetzt wurde das „Papa, spiel’ mit!“-Angebot zusammen mit Axel Hengst vom Institut für Jungen- und Männerarbeit, mannigfaltig e.V, in Hannover. „Unsere Treffen haben immer einen gemeinsamen Beginn und Abschluss mit Singspielen und einem Tagesschwerpunkt wie Bällebad oder Schaumstoff“, erläutert Hengst. Die stellvertretende Krippenleiterin Nicole Toleikis ergänzt: „Den Türschlüssel und die Kaffeemaschine gibt es von uns. Ansonsten versorgen die Väter sich und ihre Kinder selbst mit Getränken und Obst.“

Das sind die nächsten Termine: jeweils sonnabends am 2. Februar, 23. Februar, 23. März, 27. April, 25. Mai und 29. Juni. Jede Familie zahlt einmalig 5 Euro. Anmeldungen nimmt Axel Hengst unter der Rufnummer (0511) 4582162 und per E-Mail an hengst@mannigfaltig.de entgegen.

Die Stadt sucht außerdem eine männliche Fachkraft, die nach den Sommerferien die Gruppe gemeinsam mit Axel Hengst auf Honorarbasis begleiten kann. Interessierte erhalten bei Axel Hengst und bei Diana Sandvoß, Telefon (0511) 4103177 weitere Auskünfte.

Von Torsten Lippelt

23.01.2019
22.01.2019