Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Moorfest beginnt 2019 schon am Freitagabend
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Moorfest beginnt 2019 schon am Freitagabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 16.10.2018
Tausende haben in diesem Jahr das Moorfest im Altwarmbüchener Zentrum gefeiert. Quelle: Carina Bahl (Archiv)
Altwarmbüchen

More Moorfest – das hatten sich die Organisatoren zu Herzen genommen und in diesem Jahr erstmals ein zweitägiges Fest auf die Beine gestellt. Im nächsten Jahr nun soll das Fest sogar schon am Freitagabend beginnen. Und der genaue Termin steht auch schon fest: Vom 30. August bis 1. September gibt es viel Programm rund um das Rathaus in Altwarmbüchen. „Der Wunsch, das Fest zu verlängern, kam von vielen Besuchern“, sagt Heiko Weichert, Vorsitzender des Vereins Kulturtresen, unter dessen Dach das Fest in diesem Jahr erstmalig organisiert wurde. Nun haben die Organisatoren entschieden, diesen Wunsch umzusetzen.

Mit der Verlängerung von zwei auf drei Tage hoffen die Organisatoren, für die Anbieter und Standbetreiber attraktiver zu sein. Doch auch für das 18. Fest gilt: Örtliche Vereine und Verbände haben Vorrang bei der Platzvergabe. Los gehen soll es am Freitagabend zwischen 17 und 18 Uhr mit der offiziellen Eröffnung und anschließendem Musikprogramm. Wie in diesem Jahr soll es am Sonnabend wieder ein abwechslungsreiches Programm auf den beiden Bühnen geben. Auch der Gottesdienst am Sonntagvormittag ist nach erfolgreicher Premiere in diesem Jahr gesetzt. Die jüngeren Besucher können sich schon jetzt auf den Autoscooter freuen.

In der vergangenen Woche hatte das Organisationsteam alle diesjährigen Teilnehmer zu einer Nachbesprechung eingeladen. „Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten“, sagt Weichert. „Viele haben gesagt: Das war das beste Moorfest, das wir je hatten.“ Das Konzept sei aufgegangen: Erstmals an zwei Tagen bummelten die Besucher rund um das Rathaus, es gab mehr als 90 Stände. Bei der Nachbesprechung wurde jetzt aber auch über Dinge diskutiert, die nicht so gut gelaufen sind. „Es gibt immer etwas zu verbessern“, sagt Weichert. So soll im nächsten Jahr das Programm auf den beiden Bühnen gleichmäßiger verteilt werden. Zudem plant das Team, mehr Stühle auf den Plätzen davor aufzustellen. Auch die Müllentsorgung lief noch nicht optimal. „ Am Sonntagmorgen vor dem Gottesdienst mussten wir erstmal sauber machen“, sagt er. Viel Einweggeschirr lag auf den Wegen herum.

Aktive regen neue Ideen an

Bei dem Treffen wurden zudem neue Ideen angeregt: So kam eine lange Frühstückstafel am Sonntagmorgen ebenso zur Sprache wie ein Flohmarkt, der auf dem Fest integriert werden könnte. „Wir beraten diese Anregungen im Organisationsteam“, sagt Weichert. „Unser Ziel ist es, das Fest immer weiterzuentwickeln.“ Zudem sporne das positive Feedback an, in diesem Sinne weiterzumachen.

Die Ehrenamtlichen haben bereits mit den Planungen für das 18. Moorfest begonnen. „Die ersten Gespräche mit möglichen Bands laufen“, sagt Weichert. Aufgrund des großen Organisationsaufwands habe das Team diesmal schon eher begonnen. Und die acht Mitglieder freuen sich über Unterstützung: „Wir suchen weitere Leute, die Interesse haben mitzuwirken“, sagt Weichert. Interessierte sollten sich per E-Mail an info@kulturtresen.de melden.

Von Julia Polley

Im November 2017 hatten die Arbeiten zur Erneuerung des Stromnetzes im Neuwarmbüchener Norden begonnen, jetzt ist endlich das Ende in Sicht.

18.10.2018

Wie soll die Zukunft von Isernhagen H.B. aussehen? Das möchten die Grünen in einem Dorfentwicklungsplan festgelegt sehen. Sie wollen über das Thema in der November-Sitzung des Ortsrates beraten.

15.10.2018

Harfe, Gesang und Percussion erklingen im KulturKaffee Rautenkranz in Isernhagen F.B. Die Jeanine Vahldiek Band gastiert dort am Freitag, 19. Oktober, ab 20 Uhr.

18.10.2018