Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen DRK sucht dringend warme Winterkleidung
Aus der Region Region Hannover Isernhagen DRK sucht dringend warme Winterkleidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 12.01.2018
Helferinnen Hilda Wacker (von links), Angelika Jessen, Angelika Nogatz und Rita Greten führen die DRK-Kleiderkammer an der Straße Im Ortfelde. Quelle: Jarolim-Vormeier
Isernhagen N.B

 Große Lücken  weisen die Kleiderstangen auf. Die Regale sind ziemlich leergeräumt. Und die Winterzeit ist da. Gerade jetzt benötigt die Isernhagener DRK-Kleiderkammer an der Straße Im Ortfelde in N.B. dringend warme Pullover, Jacken, Hosen und auch Winterschuhe in allen Größen. „Insbesondere fehlt uns warme Kleidung für Männer“, sagt Angelika Jessen, die ehrenamtliche Leiterin. Gesucht werden aber auch Schneeanzüge für Kinder, Handschuhe und warme Mützen.

Bereits eine halbe Stunde vor der Öffnung stehen sechs Männer vor der noch verschlossenen Kleiderstube und warten geduldig darauf, dass ihnen Eintritt gewährt wird.  Punkt 14 Uhr geht die Tür auf. Drei Männer treten ein und peilen gleich die Regale mit den Schuhen an. Bloß, die Auswahl fällt recht mager aus. Warme Stiefel sind derzeit Mangelware. Gleichwohl findet ein Mann schwarze Lederschuhe, die gut erhalten ausschauen – für kalte Wintertage sind sie aber weniger geeignet. Auch Wollpullover oder warme Cordhosen sind in den Regalen nicht zu finden. Und wenn doch, dann alles in sehr großen Größen. Flüchtinge zum Beispiel seien eher von schlanker Statur, viele hätten auch kleinere Füße, erläutert Jessen.

Die Regale in der Kleiderkammer sind teilweise leer. Quelle: Jarolim-Vormeier

1.100 Personen, die trotz des generellen Nulltarifs in der Statistik „Käufer“ genannt werden, haben 2017 in der kleinen Kleiderstube etwas für sich gefunden. Im Jahr davor seien es noch 1600 Kunden gewesen,  vergleicht Jessen. Die Leiterin hat 2017 zusammen mit ihren ehrenamtlichen Kolleginnen Rita Greten, Angelika Nogatz und Hilda Wacker insgesamt 2.520 Stunden bei der Annahme, mit Sortieren und bei der Ausgabe von Kleidungsstücken verbracht. 2016 waren es sogar rund 4000 Stunden gewesen. Der Ansturm, wie noch vor zwei Jahren, habe aber nachgelassen. Gleichwohl kommen noch immer Flüchtlingsfamilien, um Kleidung oder andere Sachen sich auszusuchen. Dagegen schauten ältere Menschen, die eine kleine Rente hätten und andere Bedürftige nur noch selten vorbei, bedauert Jessen.

Händeringend sucht die DRK-Kleiderkammer aber nicht nur warme Sachen. Nach wie vor werden Federbetten, Daunen- und Steppdecken, Bettwäsche, Hand- und Geschirrtücher, Tischdecken, Hausschuhe und Unterwäsche für Kinder, Spielzeug, Kuscheltiere, Handtaschen und Rucksäcke benötigt.

Spenden werden jeden Dienstag von 14.30 bis 16.30 Uhr in der DRK-Kleiderkammer, Im Ortfelde 46, entgegen genommen. Jeden Montag von 14 bis 16.30 Uhr öffnet sie für die Ausgabe. Nur während der Schulferien bleibt die Kleiderkammer geschlossen. 

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Möbel rücken, Kisten packen: Das Amt für Jugend, Bildung und Sport zieht derzeit aus der dritten Etage des Rathauses in neue Räume an der Bothfelder Straße 23. Die Immobilie hat die Gemeinde angemietet.

07.06.2018

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine brennende Elektroninstallation verraucht einen Keller unter einem Mehrfamilienhaus in H.B, –und 36 Einsatzkräfte sorgen für saubere Luft.

11.01.2018

Ein Auto erfasst Schülerin auf der Burgwedeler Straße.

10.01.2018