Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Junge Männer verprügeln und bestehlen 19-Jährigen
Aus der Region Region Hannover Isernhagen

Isernhagen, Burgwedel: Junge Männer verprügeln und bestehlen 19-Jährigen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 22.07.2020
Die Polizei hofft auf Hinweise zum Überfall auf einen jungen Mann an der K113. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Isernhagen F.B./Großburgwedel

Zwei junge Männer haben an der Kreisstraße 113 zwischen Isernhagen F.B. und Großburgwedel einen 19-Jährigen überfallen. Die Polizei hofft nun, die beiden Täter mithilfe einer Beschreibung identifizieren zu können.

Nach kurzem Wortgefecht setzt es Schläge

Der 19-Jährige war – nach eigenen Angaben der Polizei gegenüber leicht alkoholisiert – am Dienstag gegen 1 Uhr von Großburgwedel in Richtung Isernhagen F.B. unterwegs. Sein Fahrrad schob er. Knapp hinter dem Kreisel kamen ihm zwei junge Männer entgegen, die sich ihm provozierend in den Weg stellten. Nach einem kurzen Wortgefecht schlug einer der Angreifer dem 19-Jährigen zweimal ins Gesicht. Dieser erlitt dabei leichte Verletzungen. Dann griff sich einer der Angreifer den Rucksack des 19-Jährigen, den dieser in Erwartung einer körperlichen Auseinandersetzung abgestellt hatte. Darin lagen eine JBL-Musikbox, eine schwarze Nike-Sweatjacke und ein olivgrünes T-Shirt. Beide Täter liefen dann in Richtung Großburgwedel davon.

Anzeige

Weitere Zeugen sind bislang nicht bekannt. Die K113 ist in diesem Abschnitt gerade für die Sanierung der Fahrbahn gesperrt, sodass dort keine Autos unterwegs waren. Das Opfer wandte sich erst mit Verspätung an die Polizei, eine Fahndung hätte keinen Sinn mehr gemacht. Deshalb suchen die Ermittler nun mit einer Beschreibung nach den beiden Unbekannten.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Der eine Angreifer soll 18 bis 21 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß und von normaler Statur sein. Er soll kurze dunkelblonde Haare haben. Bekleidet war er mit einem dunklen T-Shirt, blauer Jeans und dunklen Schuhen. Er trug eine silberfarbene Armbanduhr und sprach akzentfrei Deutsch.

Der zweite Heranwachsende wird als etwas jünger beschrieben, 1,80 Meter groß und ebenfalls von normaler Statur. Er hat kurze braune Haare und trug ein dunkles T-Shirt und eine schwarze Jogginghose.

Wer der Polizei bei der Aufklärung helfen kann, sollte sich im Kommissariat Großburgwedel, Telefon (05139) 9910, melden.

Von Frank Walter