Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Grundschule N.B.: Führerschein für Fußgänger, Rad- und Rollerfahrer
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Grundschule N.B.: Führerschein für Fußgänger, Rad- und Rollerfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 17.05.2019
Theo (9) absolviert die Fahrradprüfung an der Grundschule Isernhagen N.B. Quelle: Carina Bahl
Isernhagen N.B

Zielgenau lenkt der neunjährige Theo sein Fahrrad durch einen Slalom-Parcours. An anderen Stationen gilt es am Freitagvormittag auf dem Pausenhof in N.B. sicher das Lenkrad festzuhalten, wenn es in engen Kurven durch eine Acht aus Holzklötzen geht oder der Arm beim Abbiegen herausgestreckt werden muss. Während Theo als Viertklässler mit seinen Altersgenossen eine Fahrradprüfung abgelegt hat, hatte die Grundschule auch für alle anderen Jahrgänge Aufgaben in petto. „Wir bieten seit drei Jahren die Mobilitätswoche an“, sagt Schulleiterin Elke Oppermann. Lehrer und Eltern seien in die Organisation eingebunden – und hochmotiviert.

Sicher mobil – ob als Fußgänger oder Radfahrer

Während die Erstklässler ihren Fußgänger-Führerschein bekommen, üben die Zweitklässler bereits auf dem Roller – für die Dritt- und Viertklässler ist das Fahrrad das Verkehrsmittel der Wahl. Ob der gefährliche tote Winkel beim Lastwagen oder die Orientierung im Straßenverkehr: Für alle gab es viel zu lernen. Sogar einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder hatte die Schule organisiert. Die Mobilitätswoche scheint derweil auch Auswirkungen auf die Eltern zu haben. Elterntaxis? „Kein Problem“, sagt Oppermann. „Da bin ich momentan sehr zufrieden mit.“

Von Carina Bahl

Die Laienschauspieler des Bauernhausmuseums Wöhler-Dusche-Hof haben ein neues, plattdeutsches Theaterstück im Programm. „Groote Wäsche“ feiert am Sonntag, 2. Juni, um 15.30 Uhr in Isernhagen N.B. Premiere. Der Eintritt ist frei.

17.05.2019

Aus zwei mach vier: Neue Laternen sollen den Verbindungsweg zwischen der Gartenstadt Lohne und Kirchhorst besser beleuchten.

16.05.2019

Weil er seine hochschwangere Frau nachts gewürgt, geschlagen und getreten hatte, wurde ein Isernhagener am Donnerstag zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Die junge Frau war damals bei Minusgraden in Unterwäsche mit ihrer einjährigen Tochter auf die Straße geflüchtet.

19.05.2019