Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Gymnasium verabschiedet 79 Abiturienten
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Gymnasium verabschiedet 79 Abiturienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 01.07.2019
Sagen Adieu: Abiturienten des Gymnasiums Isernhagen verabschieden sich von ihrer Schule. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Altwarmbüchen

Die Zeugnisse liegen parat und Dutzende von roten Rosen warten auf die künftigen Ehemaligen: Voller Freude haben am Donnerstagabend Eltern, Großeltern und andere Verwandte die jungen Frauen und Männer, die einen weiteren Abschnitt ihres Lebens gemeistert haben, empfangen. Die 79 Abiturienten des Gymnasiums Isernhagen zogen unter schallendem Applaus in die Agora des Schulzentrums in Altwarmbüchen ein. Dort stand für die jungen Leute, die sich allesamt richtig in Schale geworfen hatten, der große Moment bevor – die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse.

Vom Chillen und nach den Sternen greifen

Als die Hauptakteure in den vorderen Reihen der Agora Platz genommen hatten, trat zunächst Schulleiterin Christina Bielefeld auf die Bühne. Die Rektorin beglückwünschte in ihrer Rede die Abiturienten: „Nun haben Sie es geschafft – genießen Sie Ihren Erfolg.“ Getreu dem Motto des Jahrgangs „Warum nach Sternen greifen, wenn man auch chillen kann“ unternahm sie einen Exkurs in die Zeit von Lessing. Der Schriftsteller habe als 17-Jähriger mit dem Studium in Leipzig begonnen. Bereits kurze Zeit später distanzierte er sich von Studienbüchern und lernte tanzen, fechten und voltigieren. „Er lernte das Leben kennen, das man heute mit dem Chillen vergleichen kann.“ Nun stünde auch für ihre Schüler die Phase der Orientierung und Selbstfindung an. „Richten Sie Ihren Kompass aus, und finden Sie den roten Faden im Labyrinth des Lebens.“

Abiturienten meistern alle Hürden

Die Jahrgangssprecher Konstantin Ahlers und Julia Ustinov erinnerten in ihrer Abschiedsrede an die wichtigste Entscheidung ihrer Schulzeit. Das sei die Wahl der Leistungskurse gewesen. Eine Ratlosigkeit habe in Mathematik geherrscht – und das bei allen Mitschülern. Und auch in Englisch habe es eine rückwärtstickende Uhr gegeben, sagte Konstantin Ahlers. Doch trotz Höhen und Tiefen und so manchen Ambitionen „Goodbye Deutschland“ zu sagen, hätten alle die Hürden dennoch gemeistert. Großes Lob gab es von beiden auch an die Eltern: „Ohne eure Unterstützung würden wir hier heute nicht stehen.“

Elternsprecherin Anke Fries riet den jungen Leuten keine Angst vor Entscheidungen zu haben, und „traut euch was zu“ gab sie ihnen auf den Weg. Jahrgangsleiter Konrad Weigt entließ seine Ex-Schüler ins Leben, ohne die Tipps parat zu haben, wie man sich draußen durchschlägt. Nur so viel: „Wir haben euch genug Energie gegeben – ihr werdet die Welt schon reißen.“

Nachdem Anais Hinselmann und Jeremias Heimbach sowie Maximilian Litwin das Publikum mit ihren Songs in den Bann gezogen hatten, folgte endlich der Höhepunkt der Entlassungsfeier: Die Abiturienten erhielten ihr Zeugnis und eine Rose dazu. Danach hieß es für alle nur noch: Und nichts wie raus hier.

Das sind Abiturienten 2019

Benedikt Achilles, Julia Achilles, Konstantin Ahlers, Carolin Benzler, Fiona Berg, Steven Bohnet, Lisbeth Braun, Alexandra Brümann, Sophia Brümann, Melina Cruz Felgueres, Christina Delios, Leonie Dwenger, Lea Eigendorf, Eske Marie Elolf, Marco Faulborn, Caroline Fauth, Malina Fresen, Lena Fries, Annkathrin Gehrke, Josephin Golücke, Sophie Häckelmann, Benedikt Haffke, Steffen Heger, Julia Ricarda Hildebrandt, Anais Hinselmann, Fidan Ibraguimova, Philipp Jahn, Justus Jarosch, Dennis Jellen, Julien Bennet Jopp, Charlotte Josch, Nadja Jouni, Ruben Jürgensen, Julian-Alexander Kaiser, Sandra Kaßner, Sophie Kaßner, Lea Kast, Jule Kirk, Hannah Körschner, Antonia Krüger, Chiara Kuntze, Paula-Luise Kussauer, Ann-Sophie Lange, Maximilian Litwin, Franziska Lutz, Anton Maaß, Naila Maestro Blanco, Melanie Maske, Lukas Möhle, Paulina Möller, Pablo Mönning, Samira Mohwinkel, Sarah Elise Nelke, Dean Noll, Marian Otto, Sophie von Pander, Vinzent Preusler, Sofia Pulido Lindemann, Christoph Rittmöller, Xenia Sadzikowski, Jaqueline Schmidt, Carina Schwenger, Gina Schwitalla, Kim Alina Theunert, Adrian Thiele, Bartosz Trepkowski, Julia Ustinov, Johannes Friedrich Vogt und Alexander Witham.

Lesen Sie auch

  Gymnasium und die IGS bekommen einen Neubau auf dem Campus.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Nach sieben Jahren hat die Grundschule Altwarmbüchen am Freitagmittag ihren Rektor Karl Runkel in den Ruhestand verabschiedet. Zwischen Zirkusvorstellung, Jonglage und vielen lobenden Reden gab es sie dann doch: die Freudentränen.

01.07.2019

Der Kirchhorster Ortsrat hat in seiner jüngsten Sitzung dafür plädiert, die beschmierten Container am Kirchhorster See mit Efeu zu bepflanzen, um die Behälter vor weiterem Vandalismus zu schützen.

01.07.2019

Traditionelle russische Klänge und Instrumente, aber auch Swing gibt es beim Konzert des Ensembles Lukomorje trifft Gorniza am Sonnabend, 6. Juli, im Gemeindehaus der St. Marien Kirche in K.B. zu hören. Der Eintritt ist frei.

01.07.2019