Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen In vier Jahren sollen alle Grundschulen ein Ganztagsangebot haben
Aus der Region Region Hannover Isernhagen In vier Jahren sollen alle Grundschulen ein Ganztagsangebot haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 15.02.2019
Isernhagens Grundschulen sollen in vier Jahren alle den Ganztagsbetrieb aufgenommen haben. Quelle: Friso Gentsch/dpa(Symbolbild)
Isernhagen

 „In vier Jahren wollen wir alle Grundschulen in Isernhagen zu Ganztagsgrundschulen umgewandelt haben“: Diesen Zeitplan stellte Sascha Trampe vom Amt für Jugend, Bildung und Sport am Donnerstagabend im Schulausschuss vor. Die Grundschule Isernhagen N.B. beginnt in diesem Sommer mit dem Nachmittagsangebot. Im Jahr 2021 wird auch an der Grundschule Altwarmbüchen mit dem Umzug von der Bernhard-Rehkopf-Straße an die Jacobistraße der Ganztagsbetrieb realisiert. Die Grundschule zieht in das bis dahin leerstehende Gebäude der Heinrich-Heller-Schule.

Neuwarmbüchen und Kirchhorst werden gleichzeitig umgestellt

Die Grundschulen Neuwarmbüchen und Kirchhorst, die – wenn der Rat zustimmt – im nächsten Schuljahr fusionieren sollen, werden parallel in den Ganztagsbetrieb starten. Die Frage, wo und wie vor allem das Mittagessen für die Grundschüler im kleinen und denkmalgeschützten Gebäude in Neuwarmbüchen organisiert werden soll, ist noch nicht endgültig geklärt. „Es gibt Ideen. Wir haben auch die Horträume im Haus der Begegnung im Visier“, sagte Trampe. Es brauche schließlich keine große Kochküche, sondern nur die Möglichkeit, beispielsweise im verbreiteten „Cook & Chill“-Verfahren das Essen zuzubereiten. Auch der zusätzliche Klassenraum im Container auf dem Schulhof könnte in Doppelnutzung Platz für Nachmittagsangebote bieten. Eine genaue Terminierung, wann der Ganztagsbetrieb an beiden Schulen starten werde, gebe es aber noch nicht. „Das hängt natürlich auch von der Fusion ab“, so Trampe.

Fusion der Grundschulen: Beratung verschoben

Über die geplante Zusammenlegung der Grundschulen Neuwarmbüchen und Kirchhorst im nächsten Schuljahr haben die Mitglieder des Schulausschusses am Donnerstag noch nicht abgestimmt. Bevor es dazu kommt, sollen sich die beiden Ortsräte noch einmal damit befassen. Der Ortsrat Kirchhorst tagt am Mittwoch, 20. Februar, ab 18.30 Uhr bei der Trainwerk GmbH an der Steller Straße 72. Der Ortsrat Neuwarmbüchen hat Sitzung am Mittwoch, 27. Februar, ab 18 Uhr im Haus der Begegnung. Beide Sitzungen sind öffentlich. Bürger können Fragen stellen. Auch das Konzept zur Schulwegsicherung in der Gemeinde soll vor der Debatte im Schulausschuss erst noch einmal in allen Ortsräten Thema werden. In beiden Fällen wird das aber nichts verzögern: Ein Ratsbeschluss ist weiterhin für Ende März vorgesehen.

Grundschule H.B.: Bauliche Erweiterung für Ganztagsbetrieb

Als letzte Grundschule in Isernhagen soll die Grundschule in H.B. den Ganztagsbetrieb aufnehmen. Ohne eine bauliche Erweiterung sei eine Ganztagsschule dort nicht zu verwirklichen. Bereits jetzt wird es für die Schüler eng. Ob neben der baulichen Erweiterung auch gleich eine Sanierung des Schulgebäudes sinnvoll wäre, werde laut Trampe noch geprüft.

Grundschule N.B.: 124 Kinder für Ganztagsangebot angemeldet

Einem erfolgreichen Start der offenen Ganztagsgrundschule in Isernhagen N.B. steht laut Julia Stolte, Abteilungsleiterin für Schulen bei der Gemeinde, aber so gut wie nichts mehr im Weg: „Wir haben vom Land die Genehmigungsfähigkeit in Aussicht gestellt bekommen“, berichtete sie im Ausschuss. Allein die Zusage der Region als Träger der Schülerbeförderung fehle noch – sei aber kurzfristig zugesagt. Der Bedarf bei den Familien im Schulbezirk N.B. scheint derweil hoch: „Von den 206 Grundschülern sind 124 Kinder für das Ganztagsangebot angemeldet“, bilanzierte Stolte. 72 Kinder sogar für alle vier Tage pro Woche. Freitags wird es kein Nachmittagsangebot geben. Um das Kollegium der Grundschule N.B. bei der Planung zu unterstützen, gebe es inzwischen auch eine Koordinatorin für die Ganztagsschule, die mit zehn Stunden pro Woche im Einsatz ist. Auch die Suche nach einem Caterer für die Mittagsverpflegung läuft. Die Angebotsanfragen seien raus, ergänzte Stolte. „Wir sind also auf einem sehr guten Weg.“

Von Carina Bahl

Ob alle Abschiedsgeschenke in den Koffer passen? Goitseone Segwati alias Gee aus Odi (Südafrika) war für ein Jahr in der Kita St. Marien in Isernhagen im Einsatz. Am Freitagmorgen haben sich die Kinder und der Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen herzlich von ihr verabschiedet.

18.02.2019

60 Jahre Ehe: Die Liebe zu Kunst, Kultur und klassischer Musik verbindet sie genauso wie die Erinnerung an gemeinsame Jahre in Jordanien. Judith und Wolfgang Heimbach feiern am 14. Februar diamantene Hochzeit.

17.02.2019

Familie Wisweh möchte mit einer Unterschriftensammlung Isernhagens Politiker dazu bewegen, den Bebauungsplan für die Gartenstadt Lohne kurzfristig zu ändern. Familien und Mehrgenerationenhaushalte sollen so die Möglichkeit bekommen, etwas großzügiger zu bauen. Die Forderung danach gibt es schon lange.

17.02.2019