Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Viele besuchen Kompostmarkt auf dem Schützenplatz
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Viele besuchen Kompostmarkt auf dem Schützenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 25.04.2019
Tanja Maaß-Glade (links) kommt jedes Jahr zum Kompostmarkt. Bolko zu Dohna (vorn in schwarz) ist zum ersten Mal dabei. Beide wohnen in Isernhagen H.B. Quelle: Gabriele Gerner
Anzeige
Isernhagen H.B

Es herrscht geradezu Volksfest-Stimmung auf dem Schützenplatz. „Heute ist Selbstbedienung!“, ruft Aha-Mitarbeiter Wladimir Kombulatow Neuankömmlingen zu. Neben den zwei großen Containern, die mit Kompost gefüllt sind, parken vier Autos. Aus einem Wagen schallt laut klassische Musik. Zehn Männer und Frauen – mit festem Schuhwerk und Arbeitshandschuhen ausgestattet – schaufeln den vom Entsorgungsunternehmen kostenlos bereitgestellten Kompost in ihre mitgebrachten Behältnisse: Plastiksäcke, große Eimer, Wannen und Balkonkästen füllen sich schnell. „Aber nicht zu voll, sonst kann man sie nicht tragen“, sagt Günther Brinkmann aus Isernhagen H.B.

Aha-Mitarbeiter helfen mit dem Kompost

Zusammen mit seinem Kollegen Ullrich Dzierzon hilft Wladimir Kombulatow den Kunden, Kompost aus den zwei großen Containern, die auf dem Schützenplatz stehen, in ihre Behältnisse zu schaufeln. Hin und wieder packen sie auch bei Kunden mit an, die schweren, mit Kompost gefüllten Säcke zum Auto zu schleppen.

Anzeige

Edith Bunnemann aus Isernhagen F.B. freut sich darüber besonders. „Meine kleinen Säcke mit Kompost konnte ich noch selbst tragen, aber die großen schaffe ich nicht allein“, sagt die 76-Jährige. Tanja Maaß-Glade aus Isernhagen H.B. fährt sich mit der Hand über die Stirn. Nach einigen Minuten Komposterde-Schaufeln in der prallen Sonne tropft ihr der Schweiß von der Stirn. Sie hat keine Unterstützung dabei. „Die Männer arbeiten ja meistens um diese Uhrzeit“, sagt die 46-Jährige lachend. Sie kommt jedes Mal zum Kompostmarkt und ist begeistert von dem Angebot. „Mein Rasen, meine Sträucher und die Blumen können diesen Dünger gut gebrauchen“, sagt sie. Die Qualität ist ihr hinreichend bekannt. Zwischendurch holte sie sich den Kompost vom Wertstoffhof an der Deponie in Lahe.

Kompost landet in Anhängern und Kofferräumen

„Der Kompostmarkt wird jedes Jahr besser angenommen“, freut sich Aha-Mitarbeiter Dzierzon. Manche Kunden kämen bis zu viermal hintereinander. „Fahren Sie ruhig nah heran“, fordert Wladimir Kombulatow neue Kompostabholer auf. „Je näher Sie am Container sind, desto weniger weit müssen Sie schleppen.“ Ganze Anhänger und Kofferräume werden mit Behältnissen mit Kompost beladen. Reinhold Schmidt aus Großburgwedel ist extra nach Isernhagen gekommen, weil in seiner Stadt der Kompostmarkt in diesem Jahr ausgefallen ist. „Ich hole mir das jedes Jahr für meine Blumen und Zierpflanzen.“

Für die Qualität garantiert Aha. „Für diesen Kompost nehmen wir nicht die Abfälle aus der Biotonne oder dem Biosack. Dort ist zu viel Plastik drin“, erklärt Kombulatow. Ausschließlich Grüngut-Abfall werde verwendet –und der Kompost extra fein gesiebt.

Eine Liste der weiteren Kompostmärkte finden Sie hier.

So leicht kann man selbst kompostieren.

Von Gabriele Gerner