Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Isernhagenhof: Magier lässt Gläser zerspringen
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Isernhagenhof: Magier lässt Gläser zerspringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 24.02.2019
Mit Hilfe des Publikums lässt „Der Maskierte“ Gläser zerspringen. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Isernhagen F.B

 Augen auf bei der Platzwahl: Die ersten Sitzreihen sind erfahrungsgemäß diejenigen, auf denen vom Publikum Mitarbeit gefordert wird. Das galt auch am Sonnabendabend im Isernhagenhof. Aber auch Zuschauer aus den hinteren Reihen standen bei der Magier-Show als Assistenten auf der Bühne – und die Zauberer mussten die Zuschauer dafür nicht zweimal bitten.

Der Moderator und Initiator der Gruppe „Magier 2.0“, Christoph Köhler, hatte ein leichtes Spiel. Er agierte als Spaßmacher und verteilte in ganzen Saal an willige Kandidaten Schlüpfer, die diese zurück auf die Bühne warfen und dabei die von ihm erwarteten tosenden Begeisterungsstürme zelebrierten. Auch für die enthusiastische Begrüßung war schnell ein junger Zuschauer gefunden, der die Anmoderation übernahm.

Magier erweckt Zeichnung scheinbar zum Leben

Mit mehr Komik als Zauberei sagte Köhler den ersten seiner beiden Kollegen an. Sam Cole, der Gentleman im gelben Frack und mit der Feder am Hut, tanzte mit geschmeidigen Bewegungen als „Der Chameur“ auf die Bühne. Er ließ eine silberne Kugel auf einem Tuch tanzen, erweckte ein gezeichnetes Gesicht zum Leben und vermehrte auf wundersame Weise seinen Getränkevorrat. Mit Tanzschritten zog er den Blick auf sich und verzauberte Tücher in bunte Regenschirme.

„Der Seher“ alias Lars Ruth, der dritte Protagonist im Bunde, bewies anschließend seine Künste als Magier, Hypnotiseur und Mentalist. „Gedanken werden Wirklichkeit“, verkündete Ruth und ließ angeblich „heiße Energie“ durch die Körper der Zuschauer fließen.Tatsächlich empfand mancher der Gäste, dass seine Finger gewachsen wären. Und Ruth nahm Zuschauerin Ulla mit auf die Zeitreise, so dass die Wettmarerin plötzlich nicht mehr lesen konnte. Gleich drei Treffer landete er beim Gedankenlesen, zu dem drei Besucher auf die Bühne gebeten wurden. Und fehlerfrei war er auch beim Erraten der Würfelzahlen einer Zuschauerin aus Engensen – und das Publikum war verblüfft.

Kerzen schweben, Gläser zerspringen

Als „ Der Maskierte“ hatte Sam Cole dann nach der Pause seinen zweiten Auftritt, bei dem er Kerzen schweben und Gläser zerspringen ließ. Beim „interaktiven“ Trick, mit dem Christoph Köhler das Programm beendete, kamen dann endlich die auf allen Plätzen ausgelegten Spielkarten zum Einsatz. Und der Trick klappte nur bei ein paar Leuten nicht, „die zu doof“ waren, wie der Moderator augenzwinkernd klar machte.

Zu gerne hätte mancher im Publikum den ein oder anderen Trick durchschaut. Dementsprechend aufmerksam beobachteten die Gäste das Geschehen auf der Bühne, doch letztlich vergebens. Dafür wurde in der Pause dann kräftig diskutiert und spekuliert.

Das steht im Isernhagenhof in den nächsten Wochen auf dem Programm.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Der Golfclub Isernhagen hat sich ein neues Ziel gesetzt: Der Verein will eine Sprinkleranlage auf allen 18 Bahnen bauen lassen. Bisher werden lediglich sechs davon mit einer 30 Jahre alten Technik bewässert.

24.02.2019

Mit einem Heizlüfter ist ein unbekannter Täter nach einem Einbruch am Mühlenweg in Kirchhorst geflüchtet.

24.02.2019

Mit fast 2,4 Promille Alkohol im Körper ist eine Autofahrerin nach einem Unfall vor Rewe in Isernhagen F.B. geflüchtet.

24.02.2019