Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Spielplätze sind wieder offen, Bolzplätze bleiben aber gesperrt
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Spielplätze sind wieder offen, Bolzplätze bleiben aber gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:27 08.05.2020
Auch der Spielplatz in der Wietzeaue in Altwarmbüchen ist nun wieder freigegeben. Quelle: Frank Walter (Archiv)
Anzeige
Isernhagen

Wochenlang dominierten Absperrbänder und Hinweisschilder die 57 öffentlichen Spiel- und Bolzplätze im Gemeindegebiet Isernhagen. Mitarbeiter des Baubetriebshofs hatten die Plätze gesperrt, das Ordnungsamt kontrollierte die Einhaltung der Corona-Regeln. Kinder und Jugendliche mussten, wenn vorhanden, den eigenen Garten nutzen, um ihrem Bewegungsdrang nachzukommen.

Erwachsene müssen Kinder beaufsichtigen

Zumindest für die Kinder gibt es jetzt eine gute Nachricht aus dem Isernhagener Rathaus: Kinder bis zum zwölften Lebensjahr dürfen die Spielplätze ab sofort wieder nutzen, allerdings nur unter Aufsicht eines Erwachsenen. In der Verordnung heißt es: „Dabei soll jede Person während des Aufenthalts auf dem Spielplatz einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, einhalten.“

Anzeige

Anders sieht es auf den insgesamt zwölf zum Kicken ausgewiesenen Flächen in den sieben Ortsteilen aus: Die Bolzplätze, auf denen sich der Sicherheitsabstand kaum einhalten ließe, bleiben auch weiterhin gesperrt. „Eltern werden gebeten, ihre Kinder darüber zu informieren“, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Manches Spielgerät ist noch gesperrt

Kleinere Einschränkungen gibt es auch noch auf manchen Spielplätzen. Manche Geräte sind nach der regelmäßig vorgenommenen Kontrolle aus Sicherheitsgründen gesperrt, weil zum Beispiel etwas ausgebessert werden muss. „Diese Sperrung ist unbedingt zu beachten. Wo noch Flatterband hängt, ist dies auch gewollt“, so die Gemeindeverwaltung.

Alljährlich prüfen Gemeindemitarbeiter vor Beginn der warmen Jahreszeit die Ausstattung der Spiel- und Bolzplätze auf Sicherheit und Nutzbarkeit. Dabei werden rund 300 Geräte in Augenschein genommen. Zudem gibt es wöchentliche und vierteljährliche Routinekontrollen.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Anzeige