Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen St. Nikolai in Kirchhorst sucht seinen neuen Pastor
Aus der Region Region Hannover Isernhagen St. Nikolai in Kirchhorst sucht seinen neuen Pastor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:29 12.02.2020
Wer wird neuer Pastor in St. Nikolai? Diese Frage wird nun der Kirchenvorstand beantworten. Quelle: Frank Walter
Anzeige
Kirchhorst/Neuwarmbüchen

Wer folgt auf Jens Seliger? In der evangelischen Kirchengemeinde Kirchhorst/Neuwarmbüchen wird die Suche nach einem neuen Pastor jetzt konkret: Superintendent Holger Grünjes hat am Dienstag, 11. Februar, einen Stapel Bewerbungen mit zur Kirchenvorstandssitzung in St. Nikolai gebracht.

Pastor Jens Seliger findet neue Aufgabe spannend

Ende Oktober hatte sich Jens Seliger als Pastor in St. Nikolai verabschiedet. Nach acht Jahren Tätigkeit in Kirchhorst und Neuwarmbüchen hatte sich der 58-Jährige überlegt, für die restlichen Jahre bis zu seiner Pensionierung etwas Neues beginnen zu wollen. Seliger wechselte von Kirchhorst nach Hannover. Er trat im Stadtkirchenverband die Stelle eines Springers im Amtsbereich Süd-Ost an und nimmt seitdem Vakanzvertretungen in verschiedenen Gemeinden wahr.

Aktuell arbeitet Seliger gerade als Vakanzvertreter in der Melanchthon-Gemeinde im Stadtteil Bult und in der Gnadenkirche zum Heiligen Kreuz in Mittelfeld. Ein „ganz anderer Dienst“ sei das, „flexibel und spannend“, in ganz unterschiedlich strukturierten Gemeinden, wie er auf Nachfrage sagt.

St. Nikolai: Auf einen Vertreter folgt der nächste

Die St. Nikolai-Gemeinde Kirchhorst ist in der Zeit ohne eigenen Gemeindepastor bisher recht gut zurechtgekommen, wie der Kirchenvorstandvorsitzende Stefan Töpfer auf Nachfrage berichtet. So habe der aus dem Ruhestand reaktivierte Vakanzvertreter Pastor Bernd Böhme „viel menschliche Wärme in die Gemeinde gebracht“, wie Töpfer betont. Und in Neuwarmbüchen habe man gerade „einen sehr frischen Gottesdienst“ mit einer neuen Jugendband gefeiert. „Im Moment läuft es auch ohne festen Pastor richtig gut.“ Pastor Böhme soll noch bis Ende Februar für St. Nikolai zuständig bleiben. Dann wird Pastor Karl-Martin Harms, Flughafen-Seelsorger und „Springer“ im Kirchenkreis, übernehmen.

Kirchenvorstand sichtet Bewerbungen als Pastor

Die Suche nach einem Nachfolger für Seliger als Gemeindepastor ist derweil auf der Zielgeraden angekommen. Das Stellenangebot war bis zum Jahresende ausgeschrieben. „Mehrere Bewerbungen sind eingegangen“, gibt Kirchenkreis-Sprecherin Andrea Hesse Auskunft. Diese Bewerbungen sichten nun Superintendent Grünjes und der Kirchenvorstand (KV) von St. Nikolai. „Dabei werden wir festlegen, welchen der Bewerber wir uns einladen wollen“, erläutert der KV-Vorsitzende Stefan Töpfer. Die Pastorenstelle wird durch Wahl besetzt, die Entscheidung treffen die acht Mitglieder des Kirchenvorstandes und der Superintendent.

Wann der oder die Neue seinen Dienst in St. Nikolai antreten wird, das ist noch offen. Superintendent Grünjes hatte zum Zeitpunkt der Seliger-Verabschiedung Ende Oktober mit einer Neubesetzung im „zeitigen Frühjahr“ gerechnet. Laut Töpfer könne es durchaus sein, dass sich der oder die Neue noch an eine Kündigungsfrist halten müsse. Trotz der positiven Erfahrungen der vergangenen rund dreieinhalb Monate: „Wir hoffen natürlich, dass die Übergangszeit nicht zu lang wird“, sagt der KV-Vorsitzende Stefan Töpfer.

Lesen Sie auch

Von Frank Walter

Von den insgesamt zwölf Bolzplätzen der Gemeinde Isernhagen geht „keine unmittelbare Gefahr“ aus. Das hat eine Bestandsaufnahme ergeben. Aber Schotter als Deckschicht, so die Fachleute, sollte ersetzt werden, damit sich die Nutzer nicht an Steinen verletzen. Und auch sonst gibt es einiges zu tun.

11.02.2020

Sie kommen seit Jahren regelmäßig in Altwarmbüchen zusammen- nicht nur zum Kochen: Der Internationale Frauentreff Isernhagen unter der Leitung von Flora Collin ist ein Vorzeigeprojekt. Und zwischen Wok und Töpfen fällt die Integration bei den Frauen aus sieben Nationen mehr als leicht.

11.02.2020

Wechsel im Ortsrat Isernhagen K.B.: Norma Remmer rückt für Christian Schröder nach. Der ehemalige CDU-Ortsbürgermeister-Kandidat hört auf – aus Altersgründen, wie er sagt.

11.02.2020