Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Isernhagen Stadtradeln in Isernhagen noch bis 8. Juni
Aus der Region Region Hannover Isernhagen Stadtradeln in Isernhagen noch bis 8. Juni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 06.06.2019
Beim Stadtradeln sollen möglichst viele Bürger aufs Rad steigen. Auch in diesem Jahr wird für ein besseres Klima geradelt. Quelle: Laura Nickel (Archiv)
Isernhagen

Die Aktion Stadtradeln geht auf die Zielgerade: Bereits seit dem 19. Mai und noch bis zum 8. Juni treten in Isernhagen Bürger und Politiker für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Informationen dazu gibt es auch im Internet auf www.stadtradeln.de/isernhagen.

Noch bis zum letzten Tag können sich Interessierte, die in Isernhagen arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, anmelden, weiterhin Teams gründen oder sich einem schon bestehenden anschließen. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden.

Radfahrer können Gefahrenstellen melden

Ebenfalls bis zum 8. Juni können Radfahrer die Meldeplattform Radar! nutzen. Im Internet auf www.radar-online.net und über die Stadtradeln-App können sie störende und gefährliche Stellen im Radwegenetz melden. Alle dort eingehenden Informationen fließen in das Radverkehrskonzept der Gemeinde ein. Registrierte Teilnehmer können noch binnen sieben Tagen nach Ende des Aktionszeitraumes Einträge oder Änderungen vornehmen.

Von Sandra Köhler

Ein Mann aus Lehrte hatte für seinen in Isernhagen lebenden Sohn jahrelang zu wenig Unterhalt gezahlt. Wie sich im Prozess am Amtsgericht herausstellte, hatte er Behördenschreiben falsch gedeutet.

09.06.2019

Die Gemeindeverwaltung soll sich mit Vertretern der Grundschule Altwarmbüchen endlich an einen Tisch setzen, um einen Kompromiss für das Raumprogramm am neuen Standort zu finden. Diesen Auftrag hat die Politik erteilt.

08.06.2019

Zwei falsche Handwerker haben am Dienstag in Neuwarmbüchen eine Seniorin mit einem Trick überrumpelt und ihr mehr als 5000 Euro gestohlen. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

05.06.2019