Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Annett Kuhr tritt bei Benefizkonzert auf
Aus der Region Region Hannover Laatzen Annett Kuhr tritt bei Benefizkonzert auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.05.2017
Annett Kuhr tritt in der Immanuelkirche auf. Quelle: Torsten Lippelt
Alt-Laatzen

Manchmal kann man über den Tod nur herzhaft lachen. So zum Beispiel über eine Anekdote, die Annett Kuhr am Freitagabend bei ihrem Konzert in der Immanuelkirche Laatzen erzählte. Bei ihrer Tournee besuche sie auch Hospize, sagte Kuhr. Da habe ein Pfarrer eine sterbenskranke Seniorin gefragt: „Haben Sie keine Angst vor dem Sterben und dem Tod?“ Die Seniorin entgegnete: „Nein, aber eine ganz schöne Umstellung wird das schon werden.“ Dies sorgte in der Immanuelkirche für Lachen.

Mehr als 50 Gäste sind zu dem Konzert gekommen, zu dem der Ambulante Hospizdienst für Laatzen, Pattensen und Hemmingen des Kirchenkreises Laatzen-Springe eingeladen hatte. Mit ihren ruhigen und nachdenklichen Liedern schuf Annett Kuhr, die in Rottweil wohnt, eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre. „Ihre klare Stimme zur Gitarre und kleine Anekdoten dazwischen ließen innere Bilder entstehen“: So formulierte es Andreas Heinze, Leiter des Hospizdienstes und seit 30 Jahren im hiesigen Kirchenkreis tätig. Über diese Bilder und mehr wurde in der Pause und danach bei Getränken und Imbiss diskutiert. Dass alles rund lief, dafür sorgten etliche Ehrenamtliche, zum Beispiel im Café Exposé und bei der Technik.

Für einige Besucher klingen die Chansons zwischen Schalk und Melancholie, so nannt die Künstlerin sie selbst, noch lange nach. Sie erwarben im Vorraum Kuhrs alles andere als sterbenslangweilige CD „Wenn ich mal tot bin, mach ich, was ich will“.

Von Torsten Lippelt und Andreas Zimmer

Bei einem Einbruch in eine Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in Laatzen-Mitte ist ein Laptop gestohlen worden. Was sonst zur Beute gehörte, stand gestern laut Angaben der Polizei noch nicht genau fest.

Andreas Zimmer 24.05.2017

Die Laatzener Schützen haben am Wochenende ihr Schützenfest gefeiert. Am Sonntag sind sie mit ihren Gästen durch Alt-Laatzen marschiert. Doch der Umzug könnte der letzte gewesen sein. Laut Schützenchef Heinz Krüwel lohnt sich der Aufwand nicht mehr, da immer weniger Bürger und Vereine kommen.

24.05.2017

Ein im wahrsten Sinne des Wortes reizvolles Sommerfest haben am Freitagnachmittag die 160 Kinder, ihre Eltern und Lehrer der Grundschule Gleidingen gefeiert. Da mussten die Kleinen zum Beispiel die Farbe von Gummibärchen – bei geschlossenen Augen - nur am Geschmack erkennen.

24.05.2017