Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Fahrkartenautomat aufgesprengt
Aus der Region Region Hannover Laatzen Fahrkartenautomat aufgesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:01 01.01.2019
Die Polizei fragt: Wer hat etwas gesehen? (Symbolbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Rethen

Der laute Knall in der Nacht kam nicht von Silvesterböllern. Zeugen hatten ihn am Montagmorgen gegen 4 Uhr gehört und die Polizei alarmiert. Unbekannte hatten einen Fahrkartenautomaten an der Hildesheimer Straße in Rethen gesprengt. Sie stahlen die Geldkassette und flüchteten, teilte die Polizei mit.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro. Unklar sei bislang, wie viel Geld sich in der Kassette befand. Wie die Sprengung ablief, ist laut Polizei ebenfalls noch nicht endgültig geklärt. „Möglicherweise flüchteten die Unbekannten mit einem dunklen Kleinwagen“, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Anzeige

Diese hofft nun auf die Hinweise weiterer Zeugen unter anderem zu auffälligen Personen und Fahrzeugen. Der Kriminaldauerdienst ermittelt und ist unter der Telefonnummer (0511) 1095555 zu erreichen.

Im Jahr 2018 verging kaum eine Woche, in der nicht irgendwo in Deutschland ein Automat in die Luft flog oder eine Sprengung zumindest versucht wurde. In der Region Hannover wurde erst in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag der einzige Fahrkartenautomat am Sehnder Bahnhof zerstört. Unbekannte sprengten ihn ebenfalls gegen 4 Uhr, um an die Geldkassette zu gelangen. In Hameln wurde nach Polizeiangaben ebenfalls am zweiten Weihnachtsfeiertag ein Zigarettenautomat gesprengt. Diese Tat gehört zu einer kleinen Serie im Landkreis Hameln-Pyrmont, die im Oktober begann.

Von Andreas Zimmer

Anzeige