Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Ach, guck mal: Der Apfelbaum trägt noch Früchte
Aus der Region Region Hannover Laatzen Ach, guck mal: Der Apfelbaum trägt noch Früchte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.01.2019
Die Blätter sind weg, aber weit mehr als 100 Äpfel hängen noch an dem Baum an der Markstraße zwischen Stadt- und Rathaus. Quelle: Astrid Köhler
Anzeige
Laatzen-Mitte

Wer erntefrisches Obst aus heimischen Gefilden sucht, der wird dieser Tage ausgerechnet in Laatzens Zentrum zwischen den Hochhäusern an der Marktstraße fündig. An einem Baum zwischen Stadt- und Rathaus hat der Wind zwar schon vor Langem das letzte Blatt heruntergeweht. Die gelb-orange leuchtenden Äpfel an den oberen Zweigen jedoch hänge und hängen.

Die Qualität der süßen Früchte mag nach einigen frostigen Nächten gelitten haben, aber für Experimentierfreudige hat der Baum mit weit über 100 Äpfeln noch einiges zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit dieser kulinarischen Empfehlung: gespießtes Apfelmussorbet à la Laatzen? Die Zubereitung ist denkbar einfach. Mit einem Besenstiel hopsend, oder unter Zuhilfenahme von Pflücker oder Leiter werden einige kalte Früchte möglichst direkt und ohne Bodenkontakt heruntergeangelt, dann nur noch wahlweise die mitgebrachte Gabeln oder Essstäbchen hineinbohren und reinbeißen. Gutes Gelingen und wohl bekomm’s!

Von Astrid Köhler