Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Autofahrer biegt falsch ab – und landet im Gleisbett der Üstra
Aus der Region Region Hannover Laatzen Autofahrer biegt falsch ab – und landet im Gleisbett der Üstra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 25.08.2019
Abbiegefehler in Grasdorf: Beim Versuch, auf die richtige Fahrspur Richtung Hannover zu kommen, hat ein Lupofahrer am Samstagabend sein Auto ins Gleisbett der Üstra gelenkt. Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Grasdorf

Allen Straßenlampen und Hinweisschildern zum Trotz geraten in Laatzen immer wieder Autofahrer in das Gleisbett der Üstra. So auch am Sonnabendabend, als ein Hannoveraner mit seinem VW Lupo versehentlich in Grasdorf auf Höhe der Würzburger Straße auf die Schienen geriet, stecken blieb und so zeitweise den Verkehr der Linie 2 blockierte. Verletzt wurde niemand.

Der Mann habe von der Grasdorfer Straße Langer Brink in Richtung Hannover fahren wollen, berichtete der Laatzener Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Tatsächlich bog der Rentner an der Kreuzung auch nach links ab, allerdings verpasste er dort die richtige Fahrspur östlich der Stadtbahngleise und fuhr stattdessen in verkehrte Richtung auf die zweispurige Straße gen Rethen. Als der Lupo-Fahrer seinen Fehler bemerkte und den Wagen nach rechts zog, platzierte er diesen ungewollt auf den Schienen: auf Höhe der Würzburger Straße.

Anzeige

Autoreifen sind zwischen Schienen verkeilt

Leider habe der Kleinwagen schnell aufgesetzt, und die Räder seien zwischen den vier Schienen verkeilt worden, beschrieb Senft die Situation. Die um kurz vor 22 Uhr alarmierten Einsatzkräfte aus Laatzen, die mit dem Rüstwagen und drei Helfern zur Unfallstelle kamen, hatten keine Möglichkeit, den Wagen ohne womöglich größere Schäden herauszuziehen.

Abschleppunternehmer zieht VW aus Gleisbett

So musste ein Abschleppunternehmer gerufen werden. Bis dieser vor Ort und der Wagen geborgen war, stand eine Stadtbahn der Linie 2 in Richtung Alte Heide auf Höhe des Restaurants Inos in Warteposition.

Lesen Sie auch:

Zum 6. Mal seit November landet Auto im Gleisbett

Gleisbett ist jetzt bei Nacht besser sichtbar

Von Astrid Köhler

Anzeige