Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Erich-Kästner-Gymnasium erhält Auszeichnung als Umweltschule
Aus der Region Region Hannover Laatzen Erich-Kästner-Gymnasium erhält Auszeichnung als Umweltschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 13.09.2019
Tobias Peckskamp (von links) und Hendrika van Waveren nehmen die Auszeichnung von Melanie Cronshagen, Koordinatorin für die Umweltschulen, entgegen. Quelle: privat
Laatzen-Mitte

Die Landesschulbehörde hat das Erich-Kästner-Gymnasium (EKG) mit dem Prädikat Umweltschule in Europa ausgezeichnet. Dem Laatzener Gymnasium wird damit bescheinigt, dass es sich innerhalb und außerhalb des Unterrichts mit nachhaltigem Handeln auseinandersetzt. Biologielehrerin Hendrika van Waveren, die unter anderem die Jugend-forscht-AG leitet, und ihr Kollege Tobias Peckskamp nahmen das Zertifikat am Mittwoch in Wolfsburg entgegen.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung waren die vielen Projekte, die das EKG mittlerweile in Sachen Umweltbildung anbietet. Im Handlungsfeld Nachwachsende Rohstoffe/Abfall und Recycling hatte die Schule vergangenes Jahr mit der Schülervertretung zum Beispiel einen Tag der Umwelt eingeführt, an dem sich nahezu alle Klassen der Sekundarstufe I beteiligten: Im September 2018 waren 140 Kleingruppen im gesamten Stadtgebiet ausgeschwärmt, um rund 1000 Bäume zu kartieren und deren Gesundheitszustand zu untersuchen. Gleichzeitig sammelten die Schüler wilden Müll ein.

Im September 2018 kartierten Laatzener Gymnasiasten rund 1000 Bäume in Laatzen und untersuchten diese auf ihren Gesundheitszustand. Quelle: Daniel Junker (Archiv)

Schüler untersuchen Lebewesen im Wattenmeer

Im Bereich Biologische Vielfalt/Biodiversität beschäftigten sich die Klassen der Sekundarstufe mit Problemfragen im Kontext des Ökosystems Wattenmeer. „Die Schüler sind nach Juist gefahren und haben dort Versuche durchgeführt“, berichtet der Biologielehrer Pecksmann. Unter anderem untersuchten sie, bei welchem Salzgehalt im Wasser sich Wattschnecken am wohlsten fühlen. Mithilfe von fluoreszierenden Farbstoffen machten sie zudem die Strömungen sichtbar, die Miesmuscheln erzeugen.

Mit einem daraus hervorgegangenen Projekt hatten sich die Schüler Mona Groß (18) und Thorsten Richter (17) am Wettbewerb Jugend forscht beteiligt und für die Ergebnisse den Geo-Sonderpreis abgeräumt. „Die Schüler setzen das in der Schule erworbene Fachwissen am lebenden Objekt ein“, beschreibt Peckskamp das Prinzip der Projekte. Und es geht noch weiter: Kommende Woche bricht eine Schülergruppe nach Borkum auf.

Beschäftigung mit dem Klimawandel

Die Auszeichnung solle verdeutlichen, dass sich die Schüler intensiv mit dem Klimawandel beschäftigen. „Wir wollen uns auf den Weg machen, noch nachhaltiger zu handeln“, sagt Peckskamp. Im Rahmen der Umweltbildung bietet das EKG unter anderem eine Bienen-AG, sogenannte Wolfstage, den Kurs „Ressourcen des 21. Jahrhunderts“ sowie Projekte wie das LifeScienceLab an. Alle Projekte und Angebote sind in die Zertifizierung mit eingeflossen.

Systembiologische Experimente zum Thema Diabetes: Seit Jahren bietet das EKG, wie hier im Jahr 2018, Forscherwochen in den Sommerferien an. Quelle: Astrid Köhler (Archiv)

EKG erhält weitere Auszeichnung und will mit Schule in Kapstadt kooperieren

Zusätzlich zum Titel Umweltschule in Europa hat das Laatzener Erich-Kästner-Gymnasium (EKG) am Mittwoch auch noch die Auszeichnung Internationale Nachhaltigkeitsschule erhalten. „Diese zusätzliche Zertifizierung macht deutlich, dass sich das EKG auch international um den Umweltschutz bemüht“, sagt Tobias Peckskamp.

Die Auszeichnungen sollen neue Projekte anstoßen. Unter anderem plane das Gymnasium derzeit eine Kooperation mit einer Schule in Kapstadt, wobei sich die Schüler mit der Umweltverschmutzung in den Städten auseinandersetzen. Geplant sind auch jeweils einwöchige Begegnungen in beiden Ländern, bei denen sich die Schüler austauschen, an lokalen Aktionen beteiligen und voneinander lernen.

Lesen Sie auch:

Gymnasiasten kartieren rund 1000 Bäume

Laatzener Schüler räumen bei Jugend forscht Preise ab

Das Erich-Kästner-Gymnasium ist jetzt MINT-Schule

Von Daniel Junker

Die SB-Waschanlage an der Hildesheimer Straße in Grasdorf macht dicht. Gründe sind die große Konkurrenz in Laatzen, aber auch Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung. Ein benachbartes Autohaus will das Grundstück übernehmen.

13.09.2019

Seit 2016 leitet Carsten Schütte das Sachgebiet „Operative Fallanalyse“ des Landeskriminalamtes Niedersachsen. Bei einer Lesung in der Laatzener Buchhandlung Decius berichtet der Polizist und Profiler am Dienstag, 17. September, ab 20 Uhr von seiner Arbeit und liest aus seinem Buch „Der Pelikan.“

12.09.2019

Die Orgel der St.-Marien-Kirche in Laatzen-Grasdorf ist ein Sanierungsfall: Die Gemeinde will das Instrument demnächst von Schimmel befreien lassen. Dabei könnte es durch ein neues Streicherregister erweitert werden.

12.09.2019