Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Nabu ruft für Mitte Mai zur einstündigen Vogelzählung auf
Aus der Region Region Hannover Laatzen Nabu ruft für Mitte Mai zur einstündigen Vogelzählung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 29.04.2019
Der Nabu ruft zur Vogelzählung auf. Quelle: Sebastian Hennigs
Laatzen

Wie viele Vögel gibt es in Niedersachsen, was sind die häufigsten Arten und wie haben sich die Bestände entwickelt? Diese Fragen will der Nabu mithilfe von Bürgern beantworten. Im Rahmen der Aktion „Stunde der Gartenvögel“, die der Verein bereits zum 15. Mal ausrichtet, ruft er alle Naturfreunde dazu auf, vom 10. bis zum 12. Mai (Freitag bis Sonntag) eine Stunde lang Vögel zu zählen. Dazu sollten Teilnehmer von einem ruhigen Platz im Garten oder von einem Zimmerfenster aus jeweils die höchste Anzahl einer Vogelart notieren, die sie im Laufe einer Stunde entdecken. Durch die gesammelten Daten verspricht sich der Nabu Aufschluss darüber, wie es um die heimische Vogelwelt steht.

„Sorgen machen uns seit einigen Jahre Gebäudebrüter und Insekten fressende Vögel wie Rauch- und Mehlschwalben“, sagt Philip Foth, Pressesprecher des Nabu Niedersachsen. Diese fänden durch das Insektensterben immer weniger Nahrung und durch Gebäudesanierungen auch immer weniger Wohnraum. Seit der ersten Vogelzählung des Nabu im Jahr 2005 seien beide Arten um etwa die Hälfte zurückgegangen.

Der Bestand der Blaumeisen hat sich verringert, da auch sie bei der Aufzucht ihrer Jungen auf Insekten angewiesen sind. Quelle: Rita Priemer

Laut Foth sind aber auch andere Gartenvögel gefährdet, die für die Aufzucht ihrer Jungen Insekten benötigen. Dazu gehörten unter anderem Kohl- und Blaumeisen sowie Rotkehlchen. Diese seien allesamt seltener anzutreffen. Von den 15 häufigsten Gartenvögeln in Niedersachsen sei 2018 lediglich der Bestand der Haussperlinge und der Ringeltauben gewachsen.

57.000 Menschen haben 2018 in ganz Deutschland Vögel gezählt

Im vergangenen Jahr hatten sich fast 7.000 Vogelfreunde in Niedersachsen an der „Stunde der Gartenvögel“ beteiligt. Deutschlandweit waren es insgesamt sogar knapp 57.000 Menschen.

Wer mitmachen will, kann seine Zählergebnisse bis zum 20. Mai online unter www.stundedergartenvoegel.de und mit der kostenlosen Nabu Vogelführer App melden. Außerdem nimmt der Nabu am Wochenende 11. und 12. Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1157115 die Ergebnisse entgegen.

Wer bereits vorab das Erkennen von Arten üben will, kann dies mit dem neuen Online-Vogeltrainer des Nabu, der unter www.vogeltrainer.de 15 Gartenvögel vorstellt. Außerdem sendet der Nabu Vogelfreunden für 5 Euro ein Infopaket zu, das neben weiteren Informationen auch eine Zählhilfe und Gartenvogelporträts enthält.

Für Kinder bietet die Naturschutzjugend (Naju), die Jugendorganisation des Nabu, von Montag, 6. Mai, an bis Freitag, 10. Mai, die Aktion „Schulstunde der Gartenvögel“ an. Dabei können Gruppen und Schulklassen mit Hilfe eines Aktionspakets die heimische Vogelwelt kennenlernen. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.NAJU.de/sdg.

Von Stephanie Zerm

20 Jahre nach ihrer Premiere hat die Doppeldorfbühne in Ingeln-Oesselse ihr Ende angekündigt. Aktuell probt sie für ihr neues und zugleich letztes Stück „Schau nicht unters Rosenbeet“. Als Grund für das Aus nennt die Laatzener Laientheatergruppe unter anderem den hohen Arbeitsaufwand beim Bühnenbau.

29.04.2019
Laatzen Hemmingen/Laatzen/Pattensen - Alle Maifeiern auf einen Blick

Am 1. Mai wird in Laatzen, Hemmingen, Pattensen und Sarstedt an zahlreichen Orten gefeiert. Wir geben einen Überblick über das Programm der einzelnen Veranstaltungen.

29.04.2019

Zur Einstimmung auf die Europawahl am 26. Mai lädt die Laatzener SPD zum Europafest auf dem Leineplatz ein. Mit dabei sind der niedersächsische SPD-Spitzenkandidat Bernd Lange und der Laatzener Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch.

28.04.2019