Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Ostern werden wieder Eier im Park der Sinne versteckt
Aus der Region Region Hannover Laatzen Ostern werden wieder Eier im Park der Sinne versteckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:37 16.04.2019
Um 10.30 Uhr öffnen die Osterhasen die Parktore und geben damit den Startschuss für die größte Ostereiersuche der Stadt. Quelle: Michael Mommertz
Anzeige
Laatzen-Mitte

Am Ostermontag können Kinder in Laatzen wieder an der größten Ostereiersuche im Stadtgebiet teilnehmen: Der Förderverein Park der Sinne lädt zur Saisoneröffnung der Parkanlage ein, bei der auch ein Rahmenprogramm mit Musik und weiteren Kinderaktionen angeboten wird.

Los geht es um 10.30 Uhr, dann geben die Osterhasen mit der Öffnung der Parktore den Startschuss für die Eiersuche. Das eigentliche Programm beginnt dann um 11 Uhr mit zwei Neuerungen: Anstelle des Fanfarencorps Laatzen wird diesmal der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr vor der Info-Station für Musik sorgen. Außerdem stellt Wilfried Köhn auf der Parkbühne die künftigen Yoga-Angebote im Park der Sinne vor. Köhn ist Nachfolger von Carola Schneider, die jahrelang offene Yoga-Stunden im Park angeleitet hatte, im vergangenen Jahr aber aus Laatzen wegzog. Wer möchte, kann ab 13.15 Uhr an einem 15- bis 30-minütigen Schnupperangebot auf der Wiese neben der Holzskulptur teilnehmen.

Anzeige

Für 11.30 Uhr ist die offizielle Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins Klaus Gervais und Laatzens stellvertretendem Bürgermeister Ernesto Nebot vorgesehen. Um 12 Uhr tritt der Feuerwehrmusikzugs noch einmal auf – diesmal auf der Parkbühne, ab 12.45 Uhr zeigt die Kinder-Tanzgruppe von Brunhilde Knorr an gleicher Stelle Folkloretänze.

Die fünf Osterhasen, die an dem Tag im Einsatz sind, bieten darüber hinaus Kinderschminken an und verteilen weitere Ostereier insbesondere an diejenigen (kleineren) Kinder, die bei der Suche am Morgen zu kurz gekommen sind. Aufgebaut wird außerdem eine Hüpfburg.

Für 13 Uhr ist eine Trommel-Vorführung mit Flüchtlingen im Rahmen des Projekts „Künste ohne Grenzen“ angekündigt. Der hannoversche Verein Begegnung der Künste bietet Trommelworkshops in Unterkünften an, darunter auch in der Einrichtung an der Gutenbergstraße in Laatzen-Mitte.

Der Förderverein verbindet die Saisoneröffnung auch immer mit der Vorstellung neuer Projekte im Park. In diesem Jahr sind eine Beleuchtung des Park-Wegweisers an der Erich-Panitz-Straße sowie ein Handlauf für die Stufen an der Parkbühne geplant, teilt der Vorsitzende Klaus Gervais mit.

Der Eintritt für die Veranstaltung am Ostermontag, 22. April, ist – einschließlich der Ostereiersuche – gratis.

Von Johannes Dorndorf

Anzeige