Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Stadt veranstaltet Podiumsdiskussion zum Thema Müll
Aus der Region Region Hannover Laatzen Stadt veranstaltet Podiumsdiskussion zum Thema Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 11.09.2019
Zahlreiche Laatzener haben sich im März an den Aktion Laatzen räumt auf! beteiligt. Doch der Erfolg war nur von kurzer Dauer. Quelle: Daniel Junker
Laatzen-Mitte

„Wie kommt der Müll in unsere Stadt?“ Diese Frage stellt Bürgermeister Jürgen Köhne am Dienstag, 17. September, ab 17 Uhr im Forum des Erich-Kästner-Schulzentrums Vertretern aus Politik, Naturschutz und Einzelhandel. Rede und Antwort stehen die CDU-Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin, Maria Flachsbarth, Michael Albert, Inhaber des Lose-Ladens in Hannover, der ausschließlich verpackungsfreie Produkte aus der Region verkauft, Nils Möllmann vom Naturschutzbund und Christian Kampmann vom Unternehmen PreZero, das sich um das Abfallmanagement von Lidl und Kaufland kümmert.

Sprechen werden die Teilnehmer über Fragen wie „Warum braucht der Einzelhandel Verpackungen?“, „Welche Möglichkeiten gibt es, um Plastik zu vermeiden?“, „Was muss passieren, damit der Müll gar nicht erst produziert wird?“ und „Was tun Sie, damit morgen weniger Müll in meiner Stadt liegt“? Dabei haben auch Zuhörer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Die Podiumsdiskussion ist Teil der Veranstaltungsreihe „Leben in Laatzen – eine saubere Sache“, die die Stadt in diesem Jahr ausgerufen hat. Die Veranstaltung ist auch Ergebnis der Aktion Laatzen räumt auf!“im März, bei der in allen Stadtteilen Müll gesammelt wurde. Diese sei zwar auf viel Resonanz gestoßen und äußerst erfolgreich gewesen, allerdings habe der Müll bereits nach wenigen Tagen wieder zum vertrauten Straßenbild gehört, heißt es vonseiten der Stadt.

Lesen Sie auch:

340 Laatzener räumen ihre Stadt auf

Von Stephanie Zerm

Das Parkdeck ist schon weg: Arbeiter eines Abbruchunternehmens haben begonnen, das ehemalige Autohaus Dürkop an der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen abzureißen. Das Gebäude weicht für den dort geplanten Edeka-Markt.

10.09.2019

Vor fast 30 Jahren hat der Laatzener Rat der Stadt aufgetragen, bei öffentlichen Veranstaltungen auf Einweggeschirr grundsätzlich zu verzichten. Beim diesjährigen Fest der Sinne jedoch wurde reichlich davon verwendet. Der Protest ist groß – und die Stadt gelobt Besserung.

12.09.2019

Zauberer, Feuershow, Musik und zahlreiche weitere teils neue Aktionen erwarten die Besucher des 31. Brunnenfestes. Die Interessengemeinschaft Grasdorf/Laatzen-Mitte lädt dazu für Sonnabend, 21. September, rund um den Brunnen, die Kirche und den Sportplatz in Grasdorf ein.

12.09.2019