Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Schüler besprühen Schulcontainer mit Graffiti – ganz legal
Aus der Region Region Hannover Laatzen Schüler besprühen Schulcontainer mit Graffiti – ganz legal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 15.05.2019
Schüler der Erich-Kästner-Oberschule und des Gymnasiums gestalten seit Montag die Rückseite der Klassenraummodule mit farbigen Graffiti. Quelle: Daniel Junker
Laatzen-Mitte

„Das Projekt ist wirklich mega!“, sagt Annika Lina, während sie die Münder von Pünktchen und Anton mit weißer Farbe ausmalt. Die beiden Figuren von Erich Kästner verstecken sich hinter riesigen, lila- und rosafarbenen Pilzen, die in einer wundersamen Fantasielandschaft stehen.

Die 16-Jährige hat diese Landschaft in den vergangenen Tagen zusammen mit 23 anderen Schülern gestaltet. Bei einer gemeinsamen Kunstaktion verzieren seit Montag Schüler der Erich-Kästner-Oberschule und des Gymnasiums die Rückwände der Raummodule, die seit Juli 2017 auf dem ehemaligen Sportplatz des Schulzentrums stehen. Auf den acht Wandteilen sind mittlerweile Pyramiden und Planeten, Drachen und andere Fabelwesen zu sehen.

„Die Schüler wollten gerne etwas zum Thema Phantasy gestalten, wir Lehrer wollten hingegen einen Schulbezug herstellen“, sagt EKO-Kunstlehrer Olaf Schwerdtfeger, der das Projekt zusammen mit seiner EKG-Kollegin Marleen Alker koordiniert. „Also haben wir uns dafür entschieden, Pünktchen und Anton durch Phantasy-Landschaften zu schicken.“ Die Skizzen für die Figuren und ihre Umgebung haben die Jugendlichen in ihrer Freizeit gestaltet und dann ein Storyboard als grobes Gesamtkonzept entworfen, so dass ein einheitliches Gesamtbild entstand. „Einige Dinge entstehen auch erst beim Sprühen.“

Bis Freitag sollen die Rückseiten der Container komplett verziert sein. Für die Umsetzung des Projektes sind die Schüler vom Unterricht – abgesehen von Arbeiten und Referaten – freigestellt. Dabei wurden die Beteiligten gezielt angesprochen: „Wir haben geschaut, welche Schüler das umsetzen können und wer sich das zutraut“, sagt Schwerdtfeger. Angeleitet wird die Gruppe von Jakov Tanel. „Ich zeige den Schülern zum Beispiel, wie sie etwas dreidimensional aussehen lassen können“, sagt der Referendar.

Mit dem Projekt wollen Gymnasium und Oberschule nicht nur die kreative Arbeit ihrer Schüler fördern – und gleichzeitig auch Vandalismus entgegentreten: In den vergangenen Jahren wurden die Container immer wieder mit Farbe beschmiert. Oberschulleiter Sven Hinzpeter hatte deshalb schon vor eineinhalb Jahren die Idee, die Wände von den Schülern verschönern zu lassen. Er ist denn auch zuversichtlich, dass die großformatigen Kunstwerke an den Wänden erhalten bleiben. „Es gibt bei Sprayern einen Kodex, Graffiti von anderen nicht zu übermalen.“

Ob auch die Vorderwände der Container besprüht werden, ist noch nicht ausgemacht. „Wir wollten erst einmal schauen, wie das Projekt läuft, was umsetzbar ist und wie die Schüler mitmachen“, sagt Schwerdtfeger. Die Schüler wären offenbar bereit dazu: „Wir hoffen, dass wir auch noch den Rest der Container ansprühen dürfen“, sagt Annika Lina. „Das macht viel Spaß, außerdem ist es eine coole neue Erfahrung.“

Von Daniel Junker

Der Ortsrat Ingeln-Oesselse hat sich einhellig gegen Tempo 30 auf Hauptstraßen und die Verlegung des innerörtlichen Radverkehrs auf die Straße ausgesprochen. Mit einem interfraktionellen Antrag machte er zudem eigene Vorschläge für den aktuell in Laatzen stark diskutierten Verkehrsentwicklungsplan.

15.05.2019

Filmmusik aus „Titanic“ und „Der Pate“, Musicalsongs und andere Klassiker haben am Montag rund 100 Besucher zum Duo Tenöre4You in die Arche gelockt. Zwei Lieder widmeten die Sänger einem verstorbenen Familienmitglied und Hollywoodlegende Doris Day.

17.05.2019

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen spielt am Sonnabend, 18. Mai, ab 11 Uhr Hits und Märsche an der Feuerwache am Sankt-Florian-Weg. Für Kinder gibt es ein Rahmenprogramm mit Hüpfburg

14.05.2019