Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Laatzen Queen-Treffen: So bereitet sich Laatzenerin vor
Aus der Region Region Hannover Laatzen Queen-Treffen: So bereitet sich Laatzenerin vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 19.06.2015
Von Daniel Junker
Kerstin Janke trifft am Donnerstag die Queen. Der Lehrer Hans-Joachim Simat hat die Laatzenerin mit seiner Begeisterung für England angesteckt.
Kerstin Janke trifft am Donnerstag die Queen. Der Lehrer Hans-Joachim Simat hat die Laatzenerin mit seiner Begeisterung für England angesteckt. Quelle: Daniel Junker
Anzeige
Laatzen

Die Aufregung steigt: Nur noch wenige Tage dauert es, bis Kerstin Janke das Staatsoberhaupt des Vereinten Königsreichs treffen darf. Am nächsten Donnerstag, 25. Juni, wird sie Queen Elizabeth II. beim Staatsbesuch in Frankfurt treffen. Dafür wurden sie und drei weitere Englandfans von der britischen Botschaft aus 1200 Bewerbern ausgesucht.

Janke hofft auf kurzes Gespräch

„Wir sind dabei, wenn die Queen die Paulskirche besucht“, sagt Janke. Wie das Treffen en détail aussehen wird, stünde noch nicht fest. Janke hofft, mit der Queen zumindest ein paar Worte wechseln zu können.

Am Donnerstag war Janke bereits in der britischen Botschaft in Berlin zu Gast. Dort wurde sie zusammen mit den drei anderen Auserwählten auf die Zusammenkunft vorbereitet. „Wir haben mit dem britischen Botschafter Simon McDonald Tee getrunken und Kekse gegessen“, berichtet die 45-Jährige.

Gutes Benehmen wird vorausgesetzt

„Aus dem geplanten Briefing wurde dann eine nette Unterhaltung.“ Anweisungen oder Verhaltensregeln für das Treffen mit der Queen habe Janke nicht mit auf den Weg bekommen. „Der Botschafter vertraut offenbar darauf, dass wir uns benehmen. Das hätte ich so nicht erwartet.“ Nach dem Treffen durfte sie noch auf den Balkon, von dem sonst die Queen bei Staatsbesuchen den Deutschen zuwinkt. „Natürlich habe ich dann auch selbst mal runtergewunken“, sagt Janke lachend.

Liebe zu England

Auserwählt wurde Janke von der britischen Botschaft: Sie musste mit nur 80 Worten beschreiben, warum sie die perfekte Kandidatin für das Treffen sei. Offenbar hat sie ihre Argumente dabei gut auf den Punkt gebracht.

Ihre Liebe zu England hatte ihr ehemaliger Lehrer an der Albert-Einstein-Schule geweckt. „Ohne Hans-Joachim Simat wäre das alles nicht passiert“, sagt die Laatzenerin, die heute selbst Englisch an der Realschule Hohenhameln unterrichtet. „Herr Simat hat im Unterricht immer von London geschwärmt“, berichtet Janke. So habe er auch sie mit seiner Begeisterung für England angesteckt. Nach dem Abitur im Jahr 1989 ging Janke sogar für eineinhalb Jahre als Au-pair nach Stoke-on-Trent in den Midlands in England. Zwischen ihrem Referendariat und ihrer Anstellung als Lehrerin hatte sie im Jahr 2000 zudem drei Monate lang Schafe auf einer Biofarm in Ashbourne gehütet. Noch immer ist England ein beliebtes Reiseziel der 45-Jährigen.

Mediales Interesse

Jankes Treffen mit der Queen hat mittlerweile auch medial hohe Wellen geschlagen: Sat1 und RTL berichten über die geplante Zusammenkunft, ein Fernsehteam filmte Janke und Simat am Freitag sogar vor und in der Albert-Einstein-Schule. Der Sendetermin steht noch nicht fest. Am Sonntag, 21. Juni, ist die Laatzenerin zudem beim Fernsehgarten des ZDF zu Gast. Die Sendung zum Thema „very british“ wird ab 11 Uhr ausgestrahlt.

Daniel Junker 19.06.2015
19.06.2015
Daniel Junker 18.06.2015